Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

E3 2019 - Final Fantasy VII Remake wird als Cross-Gen-Spiel entwickelt

Sagt Square Enix' Chef.

Ob das Remake von Final Fantasy VII letzten Endes als Cross-Gen-Titel auch für die PlayStation 5 erscheint, möchte Square Enix derzeit noch nicht bestätigen.

Es ist aber ziemlich wahrscheinlich, denn man behandelt es wie ein solches Spiel.

Das hat jedenfalls Square Enix' CEO Yosuke Matsuda im Gespräch mit Game Informer so bestätigt.

Seid nicht überrascht, wenn ihr Final Fantasy VII Remake auch auf der PS5 seht.

"Ich glaube, dass unsere Teams es so entwickeln, dass es sowohl die nächste als auch die aktuelle Konsolengeneration unterstützt", sagt er. "Ich glaube, es wird so entwickelt, dass es auf beiden spielbar ist."

Was Sinn ergibt, wenn ein Spiel weniger als ein Jahr vor dem Start einer neuen Konsolengeneration auf den Markt kommt.

Außerdem ist zu bedenken, dass Final Fantasy VII Remake in mehrere Teile aufgeteilt wird. Und wer weiß schon, wann Teil zwei kommt? Bis dahin ist die PlayStation 5 vermutlich schon eine Last-Gen-Konsole.

Quelle: Game Informer

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare