Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Monster Hunter Rise: "Speichern fehlgeschlagen" Fehler lösen - Was euch hilft!

Habt ihr Probleme beim Start von Monster Hunter Rise auf PC? So könntet ihr das Problem lösen.

Die Fehlermeldung "Speichern fehlgeschlagen" plagt manche Spieler und Spielerinnen von Monster Hunter Rise in der jüngst veröffentlichten PC-Portierung.

Der Fehler zeigt sich direkt beim Start des Spiels und macht es für das Spiel unmöglich, einen Spielstand anzulegen. Das heißt, ihr kommt nicht weiter und könnt so nicht spielen. Wie löst sich das Problem?

Update (21. Januar 2022): Mittlerweile hat Capcom einen Patch für das Spiel veröffentlicht, der das Problem lösen soll.


Patch 3.6.1.1 löst das Speichern-fehlgeschlagen-Problem in Monster Hunter Rise

Am 21. Januar 2022 ist Patch 3.6.1.1 für die PC-Version von Monster Hunter Rise erschienen und soll das Problem lösen.

Wenn das Problem vor Installation des Patches bei euch auftrat, folgt anschließend diesen Schritten:

  • 1. Deaktiviert die Steam Cloud unter Eigenschaften/Allgemein und beendet Steam
  • 2. Löscht die Speicherdaten der Vollversion von eurer lokalen Festplatte. Geht in den Ordner "C:\Program Files (x86)\Steam\userdata\(User ID)\1446780\" (ändert ggf. den Laufwerksbuchstaben) und löscht dort den Ordner "remote". Wenn ihr sicher gehen wollt, solltet ihr vorher eine Sicherungskopie anlegen.
  • 3. Startet Steam neu, anschließend das Spiel und erstellt neue Speicherdaten.
  • 4. Beendet das Spiel und aktiviert wieder die Steam Cloud
  • 5. Beim nächsten Spielstart wählt ihr dann im Dialogfenster die Option "Hochladen in die Steam Cloud".

Methode 1: Den Spielstand-Ordner säubern

Eine Möglichkeit ist, dass es Probleme mit etwaigen vorhandenen Spielständen gibt, etwa von der Demo. Daher lautet ein Vorschlag von Capcom, die entsprechenden Ordner zu säubern.

Zuerst einmal deaktiviert ihr die Steam-Cloud und beendet Steam. Dazu müsst ihr in eurer Bibliothek mit der rechten Maustaste auf Monster Hunter Rise klicken, dann "Eigenschaften" und "Allgemein" und dort das Häkchen bei Steam Cloud entfernen.

Nun geht es darum, die Speicherdaten der Demo und/oder der Vollversion von der Festplatte zu löschen.

Begebt euch dazu in folgenden Ordner auf eurer Festplatte: C:\Program Files (x86)\Steam\userdata\(User ID)\remote\ (ändert den Laufwerksbuchstaben je nach Setup). In diesem Ordner löscht ihr die Ordner "1446780" und "1641480", achtet dabei auf die richtigen Namen!

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kopiert die Ordner vor dem Löschen an einen anderen Ort.

Sind die Ordner gelöscht, solltet ihr den PC neu starten und anschließend schauen, ob es nun funktioniert.

Hoffentlich könnt ihr Monster Hunter Rise bald problemlos spielen.

Methode 2: Den Controller überprüfen

Eine andere Möglichkeit ist, dass es Probleme mit eurem Controller gibt. Capcom sagt, ihr solltet je nach Setup sicherstellen, dass ihr nicht einfach versehentlich ständig den Zurück-Button drückt.

Wenn beim Controllertasten-Symboltyp die Einstellung 1 oder 2 gewählt wurde, wird standardmäßig mit A bestätigt. Bei Einstellung 3 oder 4 ist es die X-Taste und bei Einstellung 5 der B-Button. Ferner könnt ihr die Taste F auf der Tastatur zum Bestätigen nutzen.

Es erscheint aber eher unwahrscheinlich, dass der Großteil der von diesem Fehler betroffenenen Nutzer einfach nur die falsche Taste drückt.


Was verursacht den Speichern-fehlgeschlagen-Fehler in Monster Hunter Rise?

Was genau das Problem verursacht, ist derzeit nicht bekannt. Capcom arbeitet weiterhin an dem Problem, um es mit einem Patch gänzlich aus der Welt zu schaffen. Bis dahin bleibt nur Geduld.

Der Bug scheint sich auch nicht auf irgendwelche Hardware zu beschränken, kann anscheinend jede Art von PC oder Laptop betreffen. Manche geben dem Kopierschutz Denuvo die Schuld daran, wenngleich es dafür bisher keine Bestätigung gibt.


Weitere hilfreiche Inhalte zu Monster Hunter Rise

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare