Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

A Plague Tale Requiem - Verteidigungssystem: Rätsel mit den drei Wagen und den Schienen (Kapitel 11)

Das Puzzle mit den Wagen und den Schienen erfordert etwas mehr Aufmerksamkeit und ein paar Tipps, wie es zu lösen ist. Hier gibt es alle Details zum Verlauf.

Der Abschnitt beginnt im Kapitel 11 im Unterkapitel "Verteidigungssystem", nachdem wir den großen Raum mit den drei Wagen und dem Schienensystem gefunden haben.

Feuert sofort einmal Ignifer auf die Schale in der Mitte, um die Ratten abzuhalten. Neben dem Feuer finden wir einen Ankerpunkt mit einem Seil, mit dem sich die drei auf Schienen gelagerten Wagen heranziehen lassen.

Hier die allgemeine Aufteilung der Wagen für die Lösung:

Die Wagen müssen nun korrekt benutzt und auf den Schienen geschoben werden, um den Raum zu durchqueren (siehe Nummerierung auf dem Bild).

Schießt zunächst auf den Wagen #3 auf der rechten Seite und zieht ihn zu euch heran:

Geht zur Vorderseite, schiebt ihn auf der Schiene zurück bis ans Ende und dann nach links weiter (indem ihr den Griff an der rechten Seite nutzt). Er kommt neben einem kaputten Wagen zum Stehen.

Geht wieder zum Griff an der Vorderseite und schiebt den Karren nach hinten (also von der mittigen Feuerschale weg), bis er neben der Kiste anhält.

Mithilfe von Sophias Prisma schafft ihr es zur Kiste und könnt euch daneben vom Vorsprung fallen lassen.

Klickt auf die Karte beim Tisch, um die Erinnerung 19: Das Château d'Ombrage freizuschalten, und leert die Kiste daneben.

Schießt einen Feuerbolzen auf die Holzkiste oberhalb des Vorsprungs, von dem ihr gekommen seid.

Für den Rückweg.

So gelangt ihr zurück zum Karren von eben und könnt diesen komplett bis zur mittigen Plattform mit dem Ankerpunkt schieben.

Nehmt den Anker wieder zur Hand und schießt ihn auf den Wagen #1 auf der linken Seite.

Das Ziehen an dem Seil befördert den Wagen nur ein paar Meter in Amicias Richtung, bevor er unbenutzbar wird.

Wiederholt das mit dem Wagen #2 und schiebt ihn auf der Schiene so weit zurück wie möglich (die Schiene ist an der Stelle beschädigt).

Benutzt nun das Prisma von Sophia, um es zum Wagen #1 zu schaffen. Die Kiste dahinter lässt sich plündern, wenn ihr einen Feuerbolzen auf die Kiste in der Nähe feuert.

Schiebt den Wagen #1 nach rechts in Richtung des beleuchteten Ausgangs, bis er dort zum Stehen kommt, wo Schutt die Schiene blockiert.

Blickt rüber zum kaputten Wagen und feuert mit der Schleuder einmal Ignifer auf das Fass daneben.

Jagt das Fass in die Luft.

Die Explosion macht die Schienen frei und es kann weitergehen. Schiebt Wagen #2 zurück zur mittigen Plattform mit dem Ankerpunkt und geht zu Wagen #3.

Diesen könnt ihr nun nach vorn und an der Weiche nach links weiterschieben, vorbei am Schutthaufen.

Wir haben es geschafft und können den Raum verlassen.

Sobald er zum Stehen gekommen ist, schiebt ihr den Wagen in Richtung Ausgang und habt das Rätsel gelöst.

Überquert die Brücke und folgt der Zwischensequenz, in der die Überreste von Aelia zum Vorschein kommen.

Im nächsten Abschnitt nehmen wir uns das Türrätsel vor und zeigen, wie ihr diese öffnen und weiter vorrücken könnt.

Weiter mit: So öffnet man die große Tür


In diesem artikel

A Plague Tale: Requiem

PS5, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare