Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

A Plague Tale Requiem: Öffne das Tor (Kapitel 11), Unterirdischen Bereich erkunden, Gefängnis des Trägers

Wir öffnen das riesige Tor, durchqueren das Rattennest und erreichen schließlich das Gefängnis des Trägers, wo Basilius zu finden ist.

Öffne das Tor

Der Abschnitt beginnt in Kapitel 11 in dem großen Raum mit Aelias Leiche und dem massiven Tor, das zu öffnen ein wenig mehr Aufwand erfordert.

Dreht euch vom Tor weg und lauft zunächst zur Kammer auf der linken Seite mit dem roten Banner neben der Tür. Lasst Hugo links davon durch die Öffnung krabbeln und die Tür öffnen.

Hier gibt es ein Sammelobjekt.

In dem Zimmer finden wir Kinderkleidung, Spielsachen und schließlich die Erinnerung 20: Sein Spielzeug.... Geht zurück in den großen Raum mit der Tür.

Dort gibt es fünf wichtige Punkte zum Interagieren:

  1. Ein Wagen mit einem beweglichen Ankerpunkt hinter einem Gitter auf der linken Seite.
  2. Der Hebel in der kleinen Kammer links vom Tor.
  3. Der Hebel an der Wand, direkt links neben dem Tor.
  4. Der Hebel an der Wand, direkt rechts neben dem Tor.
  5. Der Hebel in der kleinen Kammer rechts vom Tor.
Das nächste größer angelegte Rätsel.

Dies sind eure wichtigen Punkte, die man nun in der richtigen Reihenfolge benutzen muss.

Sagt Sophia, dass sie die Vorrichtung in der kleinen Kammer neben dem Wagen auf der linken Seite bedienen soll. Das Tor öffnet sich und ihr zieht den Wagen mit dem Ankerpunkt so weit zurück wie möglich.

Weist Sophia an, dass sie den Hebel #3 direkt links neben dem Tor bedienen soll. Dadurch öffnen sich die oberen und unteren Riegel am Tor und die linke Kammer wird ebenfalls zugänglich.

Nutzt den Anker beim Wagen und feuert das Seil auf den Hebel #1 in der linken Kammer. Einmal kräftig ziehen und der erste Teil des Rätsels ist gelöst.

Schickt Sophia zum Hebel #4, der sich direkt rechts neben dem Tor befindet. Lasst Hugo mit dem Hebel #5 interagieren und dreht die aus dem Boden zum Vorschein kommende Kurbel gegen den Uhrzeigersinn, um das große Tor zu öffnen.

Erkunde des Rest des unterirdischen Bereichs

Entzündet die Feuerschale im Gang und setzt den Marsch durch das Rattennest fort, bis ihr einen großen Raum mit massiven Ketten betretet.

Zerschießt links den Verschlussring an der Vorrichtung und die Plattformen bilden eine Brücke auf die andere Seite.

Nach der Hälfte müsst ihr euch rechts fallen lassen und triggert eine Zwischensequenz, in der Amicia im Rattennest landet.

Sprintet zur Leiter gegenüber, zwängt euch durch die beiden Eisenketten und zerschießt den Verschlussring an den Gegengewichten, um diese zu lösen.

Zerschießt den Verschluss an der Kette.

Quetscht euch durch die Ketten zurück in den Brückenraum, entzündet die Feuerschale unterhalb und springt runter auf den Boden.

Schießt einen Feuerbolzen auf das Brett gegenüber neben den Stöcken und werft noch einen Ignifer-Topf (oder einen mit Odoris) hinterher, um den stecken gebliebenen Bolzen zu erreichen.

Setzt einen Stock in Brand und ihr schafft es zu Fuß zum nächsten Feuerbecken, das auf einer Holzkiste steht.

Nach dem Plündern der Truhe geht es zwei Vorsprünge hoch, bevor ihr rechts ein weiteres Gegengewicht löst. Durch die Ketten geht es zurück und links findet ihr eine verschlossene Geheimtruhe.

Nun zum Rückweg:

Fast geschafft.

Entzündet die Feuerschale auf dem Wagen unterhalb und schiebt ihn durch das Nest bis ganz nach hinten.

Wenn der Wagen zum Stehen kommt, nehmt ihr den Bolzen vom Hindernis, erklimmt den Vorsprung rechts, entzündet die Feuerschale und schießt einen Brandbolzen auf die Kiste.

Klickt auf den Ankerpunkt und schießt auf das Fass, das Sophia für Amicia runterschubst. Zieht es nach vorn, jagt es mit Ignifer in die Luft und ihr könnt den Wagen weiterschieben.

Bei der Leiter geht es linear weiter, bis wir das Ende der Brücke erreicht haben. Folgt dem angrenzenden Gang in eine Art Gewölbe, das aussieht wie ein riesiger Brunnen.

Ganz unten entdecken wir die Leiche von Basilius, in Ketten gelegt und eingesperrt, und das an dem Ort, wo die Pest ihren Anfang nahm: dem Gefängnis des Trägers.

Nach der Zwischensequenz bleibt nicht mehr viel zu tun.

Fliehe aus dem Gefängnis des Trägers

Spektakulär.

Nehmt die Beine in die Hand und rennt. Sophia sprintet netterweise vorneweg und zeigt, wo es langgeht.

Bleibt an eurer Begleiterin dran und drückt kontinuierlich die Taste zum Sprinten, dann schafft ihr es aus dem Gewölbe heraus. Das Kapitel endet an dieser Stelle.

Weiter mit: Kapitel 12 - Ein besseres Leben


In diesem artikel

A Plague Tale: Requiem

PS5, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare