Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Schleichen, Verstecken und Gegner ablenken

Ihr könnt Elden Ring zumindest ansatzweise als Stealth-Spiel erleben. Lest hier, was es zum Schleichen und Ablenken zu wissen gibt.

Das Schleichen in Elden Ring ist ein Spielstil, der sich anbietet, wenn es das Areal hergibt und wenn man sich etwa an schwierigen Feinden vorbeimanövrieren möchte.

Diese von From Software in Sekiro erprobte Mechanik hat es auch ins neue Spiel geschafft. Ihr könnt jederzeit in die Hocke gehen, euch ducken und euren Charakter vorsichtig durch die Gegend bugsieren, ohne gleich mit der Tür ins Haus zu fallen (bzw. mit dem Schwert in der Hand).

Im folgenden Guide verraten wir, was es über das Anschleichen, Verstecken, das Ablenken, Tarnen und andere Heimlichkeiten in Elden Ring zu wissen gibt.


Wie kann man in Elden Ring schleichen?

Das klappt jederzeit, indem ihr auf den linken Stick klickt. Der Charakter geht dann in die Knie und bewegt sich geduckt leiser voran, als er es im Laufschritt tun würde. Ihr könnt sogar im Schleichgang mit Kreis/B beschleunigen.

In dem Modus könnt und solltet ihr ruhig ausprobieren, was alles möglich ist, wie sich die Laufgeräusche ausbreiten, wie hoch die Distanz ist, in der Feinde auf euch anspringen, und so weiter.

Ihr habt die Möglichkeit, an manchen Gegnern vorbeizuschleichen.

Außerdem gibt es einige Stellen in Elden Ring, an denen euch das Schleichen das weitere Vorgehen erleichtert (beispielsweise beim Runenfarmen bei den Ruinen von Caelem).

Tipp: Mit Weicher Baumwolle könnt ihr eure Laufgeräusche für 20 Sekunden gänzlich unterdrücken und das lautlose Vorgehen erleichtern.


Die Vorteile beim Schleichen

Die Mechanik wäre nicht im Spiel, würde sie nicht mit einigen handfesten Vorteilen einhergehen, die wir im Folgenden beleuchten:

  • Gegner haben eine reduzierte Aggro-Range und werden später als beim Annähern im Laufschritt auf euch aufmerksam.
  • Gegner hören euch nicht, wenn ihr euch von hinten an sie heranschleicht, und können dementsprechend auch nicht aufspringen und sich wehren, bis ihr den ersten Treffer gelandet habt.
  • Ihr könnt nach dem Schleichen kritische Treffer im Rücken des Feindes landen. Schafft ihr es nicht, ihn von hinten komplett mit der Waffe zu durchbohren, verursacht euer Angriff zumindest erhöhten Schaden nach dem erfolgreichen Anschleichen.
So manchem Gegner kann man schleichend in den Rücken fallen und einen kritischen Treffer landen.

Wie man Schleichangriffe ausführt

Die Schleichangriffe in Elden Ring sind ein wichtiges Mittel, um kritischen Schaden beim Gegner anzurichten. Geht in die Hocke und nähert euch dem Feind von hinten. Solange ihr hinter ihm bleibt, habt ihr nichts zu befürchten.

Ihr könnt den Stick zum Bewegen voll durchdrücken und euch dem Gegner rasch nähern. Drückt dann, wenn ihr genau hinter ihm steht, die R1-/RB-Taste und versenkt die Waffe in seinem Rücken. Die meisten normalen Gegner sollte das sogar zu Fall bringen. Außerdem gibt es einen Schadensbonus obendrauf.


Ausrüstung zum Verbessern des Schleichens

  • Anrufung "Assassinenschritt": Startausrüstung der "Bekenner"-Klasse. Oder zu lernen bei Bruder Corhyn bzw. Miriel, wenn man das Gebetbuch des Assassinen aus der Tafelrundfeste abgibt.
  • Talisman "Verhüllender Schleier": Zu finden in der Höhle des Weisen auf dem Altus-Plateau, wenn man dort den Boss Assassine der Schwarzen Klinge besiegt. Er verbirgt den Träger beim Wegducken vor Gegnern.
  • Rüstungsset der Schwarzen Klingen: Zu finden unter einem Steinbogen in Ordina, Stadt der Liturgien, auf dem Geweihten Schneefeld. Es dämpft die Schritte des Trägers und macht das Anschleichen einfacher.
  • Talisman "Crepus' Phiole": Belohnung für das Abschließen des zweiten Ziels der Kopfgeldjagd für Haus Vulkan: Rileigh, der Untätige. Er eliminiert sämtliche Geräusche, die der Träger in Bewegung macht.
  • Zauberei "Unsichtbare Form": Zu finden im Trügerischen Turm auf dem Altus-Plateau, wenn ihr dort das Rätsel gelöst habt. Macht euch nahezu unsichtbar.

Gegner ablenken und Tarnung

Passend zum Thema: Ihr könnt Gegner mit Pfeilen ablenken, sie alarmieren und sogar weglocken, solange sie euch noch nicht gesehen haben. Probiert es in einem Innenabschnitt aus. Pfeilbeschuss lenkt die Aufmerksamkeit der Feinde auf die Stelle, wo der Pfeil geräuschvoll einschlägt.

Oder schlagt auf eine Wand und wenn auf der anderen Seite ein Feind steht, sollte er darauf aufmerksam werden und der Ursache des Geräuschs auf den Grund gehen.

Ein hilfreiches Item beim Schleichen und zum Verstecken ist der Schleier des Imitators (den ihr in einer Schatzkiste im Schloss Sturmschleier findet).

Mit dem Schleier kann man sich in Objekte verwandeln, die zur derzeitigen Umgebung passen. Aber nicht erwischen lassen, die Gegner sehen es und greifen an, wenn sie Bewegungen registrieren.

Legt ihn auf eine der Schnelltasten oder in den Beutel und verwandelt euch in ein "Objekt aus der Nähe", also etwa eine Statue, einen Strauch oder ähnliches. Ihr könnt euch in dieser Gestalt frei (und sehr langsam) bewegen, doch Gegner mit einer freien Sichtlinie werden die Bewegung bemerken und euch angreifen.

Rollt ihr euch in der Form ab oder greift an, endet die Verwandlung ebenfalls und die Tarnung fliegt auf. In Online-Matches lässt sich damit jedoch einiges an Schabernack veranstalten.


Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare

More On Elden Ring

Neueste Artikel