Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Godfrey besiegen, Erster Eldenfürst, Boss in Leyndell

Der Erste Eldenfürst Godfrey ist ein Boss in der Königlichen Hauptstadt. So besiegt ihr den Axtkämpfer.

Godfrey, Erster Eldenfürst in Elden Ring, ist ein Boss in der Königlichen Hauptstadt Leyndell.

Er ist eine geisterhafte Erscheinung und nicht der richtige Godfrey, gelblich schimmernd und in dieser Form kein so schwerer Boss, wie man angesichts seiner körperlichen Beschaffenheit vielleicht erwarten würde. Godfrey ist in einer einzigen Phase zu besiegen.


Kampf gegen Godfreys Geist

  • Bossstatus: Großer Gegner
  • Optional: nein
  • Nächster Ort der Gnade: Westlicher Hauptstadtwall
  • Pfahl von Marika: vor der Arena
  • Multiplayer: ja
  • Geister beschwören: ja
  • Belohnung: 80.000 Runen, Talismanbeutel

Beim Betreten der Arena eröffnet er den Kampf gern mit einem Sprung, bei dem er euch die Axt entgegenschleudert, bevor er zwei Sekunden später neben ihr landet. Rennt einfach geradeaus und er sollte euch nicht treffen.

Nach dem Eintreten habt ihr genug Zeit, eine Beschwörung mit der Glocke durchzuführen, falls ihr Hilfe möchtet.

Achtet auf seine Bewegungen und den Moment, in dem er einen körperlich sehr mühevollen Angriff beendet hat. Oft haut er seine Axt dabei von schräg oben vertikal in den Boden.

Seine Nahkampfkombo besteht aus den üblichen Schwingern (fernhalten), aber wichtig ist das vertikale In-den-Boden-Rammen der Axt. Das ist eure Chance. Er braucht ein paar Sekunden, bis er sie wieder richtig im Griff und sich selbst körperlich aufgerichtet hat.

Seine Axt kann euch rasch gefährlich werden.

Vorsicht ist geboten, wenn er den Fuß hebt. Es folgt ein Stampfer mitsamt Schockwelle, die er in einem Bereich vor sich wüten lässt. Ihr werdet schwer getroffen und er setzt gern noch mal mit seiner Axt nach. Weicht zur Seite aus, sonst war es das vielleicht schon. Ihr könnt ihn dann schräg von der Seite treffen.

Eine ebenfalls gute Chance entsteht, nachdem Godfrey einen Sprungangriff beendet hat, bei dem er die Axt in den Boden rammt. Ausweichen, ein, zwei Treffer landen und rasch wieder weg.

Auch Godfreys Haltung lässt sich brechen, was das Fenster öffnet für einen kritischen Treffer.

Das war es im Grunde mit dem Godfrey-Bosskampf. Nutzt die Chancen nach dem Aufstampfen, dem Sprungangriff und dem kraftvollen Axtangriff von schräg oben, während er sich berappelt.

Schon bald wandert Godfrey unter die Erde und ihr habt einen neuen Startpunkt für die folgenden Erkundungen der Hauptstadt.

  • Belohnung: 80.000 Runen, Talismanbeutel

Nächster Abschnitt: Elden Ring - Refugium des Erdenbaums, Schlafgemach der Königin



Mehr Hilfe für Elden Ring gibt es in den Elden Ring - Tipps für Einsteiger. Außerdem nützlich: Die Funstellen der Steinschwertschlüssel und Kartenfragmente. Die Geisteraschen erleichtern so manchen zähen Fight, ebenso die Schlagkraft der vielen Waffen.

In diesem artikel

Elden Ring

PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare