Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Far Cry 6: Vaas DLC starten, Alle Orte mit Karte und Tipps für den Wahnsinn

Hilfe bei der Suche nach dem Silberdrachendolch.

Der erste DLC für Far Cry 6 dreht sich um einen alten Bekannten: Vaas, den wahnsinnigen Gegenspieler aus Far Cry 3.

Dieser findet sich auf Rook Island wieder, einer kleineren Version der Spielwelt des dritten Teils, und er ist nicht allein. Überall lauern Feinde, die euch an den Kragen wollen und dies mit Waffengewalt durchzuziehen versuchen.

Der Vaas-DLC "Wahnsinn" spielt sich wie ein klassisches Roguelite, versehen mit ein paar Kniffen und Besonderheiten. Hier erfahrt ihr alles Wichtige, was es zum ersten Far-Cry-6-DLC zu wissen gibt.


Springe zu:


Wie startet man den Vaas-DLC?

Zunächst muss der Zusatzinhalt über das PC-/Konsolenmenü heruntergeladen und in die Installation des Hauptspiels eingebunden werden. Sind diese Vorbereitungen beendet, startet ihr das Spiel und geht in das Lager einer der drei Fraktionen, egal in welches.

In der TV-Ecke lassen sich die Add-ons starten.

In allen drei Lagern findet ihr jeweils eine Ecke mit einem kleinen Fernseher und einer Spielkonsole davor. Hier habt ihr Zugriff auf die Add-ons, solange sie installiert sind. Klickt einfach auf den Fernseher und ihr könnt die installierten DLCs starten.


Was bedeuten die Psycholevel im Vaas-DLC?

Die Psycholevel geben den Schwierigkeitsgrad an, mit dem ihr die Erweiterung bestreitet, wobei ihr ganz unten beginnen müsst. Es ist im Grunde ganz einfach: je höher der Psycholevel, desto besser fällt eure Beute aus.

Psycholevel 1

  • Gegnerstärke: Niedrig
  • Währungsertrag: Gering

Psycholevel 2

  • Gegnerstärke: Mittel
  • Währungsertrag: Mittel
  • Goldene Kräfte: Aktiv
  • Rivalisierende Gegner: Aktiv
  • Schwierigkeitsskalierung der Erinnerungen: Aktiv

Psycholevel 3

  • Gegnerstärke: Mittel
  • Währungsertrag: Mittel
  • Goldene Kräfte: Aktiv
  • Rivalisierende Gegner: Aktiv
  • Schwierigkeitsskalierung der Erinnerungen: Aktiv
  • Startzeit: Zufällig

Psycholevel 4

  • Gegnerstärke: Hoch
  • Währungsertrag: Hoch
  • Goldene Kräfte: Aktiv
  • Rivalisierende Gegner: Aktiv
  • Schwierigkeitsskalierung der Erinnerungen: Aktiv
  • Startzeit: Zufällig

Psycholevel 5

  • Gegnerstärke: Maximal
  • Währungsertrag: Maximal
  • Goldene Kräfte: Aktiv
  • Rivalisierende Gegner: Aktiv
  • Schwierigkeitsskalierung der Erinnerungen: Aktiv
  • Startzeit: Zufällig
  • Gegnerstärkungen: Aktiv
  • Radar: Deaktiviert

Mehr als genug Material also, um mehr als einen Run in Anlauf zu nehmen, wenn ihr das wünscht. Zum Freischalten der vier höheren Psycholevel muss die unterste Stufe einmal erfolgreich abgeschlossen werden.

Für die Trophäe/den Erfolg "Die Definition von Wahnsinn" müsst ihr die Erweiterung auf Psycholevel 5 beenden.

Hinweis: Der allgemeine Schwierigkeitsgrad des Spiels lässt sich getrennt von den Psycholeveln regulieren: Menü --> System --> Optionen --> Gameplay --> Schwierigkeit.


Wie speichert man im Vaas-DLC Wahnsinn?

Gleich weiter mit dem nächsten wichtigen Thema, weil es das Spiel nicht sehr transparent erklärt. Nachdem ihr in der Rolle des Far-Cry-3-Bösewichts erwacht seid, folgt ihr der kurzen Anleitung und könnt euch dann frei bewegen in der Spielwelt.

Das sichere Speichern klappt nur in der Hütte auf dem Gelände, wo ihr als Vaas erwacht, und in den freigeschalteten Unterschlüpfen (die man allerdings in jedem Run erneut befreien muss). Beachtet, dass dabei zwar eure Inventargegenstände gespeichert werden, nicht jedoch der Missionsfortschritt.

Die Hütte auf dem Gelände gilt als sichere Zone. Hier könnt ihr speichern, neue Eigenschaften und Waffen kaufen.

Geht zum Speichern ins Menü --> System --> "Speichern & zurück nach Yara", um den DLC zu beenden und ins Hauptspiel zurückzukehren.

Versucht ihr das an einem anderen Ort als der Hütte auf dem Gelände, steht dort nur "Zurück nach Yara". In dem Fall gehen sowohl Missionsfortschritt als auch Inventargegenstände verloren.


Was ist das Ziel im Vaas-DLC?

Die Erweiterung funktioniert im Ablauf ähnlich wie ein übliches Roguelite. Das übergeordnete Spielziel besteht darin, drei Teile des Silberdrachendolches zu finden.

Anfangs sind die Gegner nicht ohne. Je mehr Eigenschaften ihr aber freischaltet, desto einfacher wird jeder neue Run.

Dies müsst ihr in einem Rutsch schaffen, ohne getötet zu werden oder den DLC mittendrin zu beenden. Jeder Run bringt euch ein paar Vorteile:

  • Ihr deckt nach und nach die Karte auf und seht die Orte bzw. Prüfungen, die es zu absolvieren gilt.
  • Ihr verinnerlicht die Umgebungen und navigiert beim nächsten Mal etwas sicherer über die Insel.
  • Ihr sammelt Kohle (die Währung im Vaas-DLC heißt wirklich so) und könnt sie in permanente Upgrades investieren (solange ihr nicht sterbt).

Was passiert beim Tod?

Sterbt ihr beim Versuch, die drei Teile des Silberdrachendolches zu finden, egal an welcher Stelle und egal, ob ihr schon ein oder zwei Dolchteile in der Tasche habt, verliert ihr sämtliche Gegenstände im Inventar - also Waffen, Munition etc. - sowie die gesammelte Kohle.

Das Spiel wird quasi zurückgesetzt und damit auch die folgenden Inhalte: die Prüfungen auf der Weltkarte, die Waffenschrank-Herausforderungen, die Behälter und alles, was mit eurem Fortschritt zu tun hat.


Welche permanenten Upgrades gibt es im Vaas-DLC?

Natürlich wäre es müßig, jedes Mal von vorn zu beginnen, ohne irgendeine Art greifbaren Fortschritts zu erzielen. Dafür gibt es zwei Systeme, auf die ihr euch so früh wie möglich stützen solltet: permanente Perks bzw. Eigenschaften und die Waffenkisten.


Permanente Eigenschaften

Es kann nicht schaden, die erste Kohle in Stolz zu investieren und damit die Lebensenergie beträchtlich zu erhöhen.

Klickt in der Hütte auf den Spiegel und ihr könnt mit gesammelter Kohle diverse Eigenschaften freischalten, die im Todesfall nicht wieder zurückgesetzt werden. Sie bleiben für jeden künftigen Run erhalten. Hierbei gilt: je höher die Stufe der gewählten Eigenschaft, desto höher die Kosten zum Freischalten. Während die erste Stufe nur 200 Münzen verschlingt, sind es für die zweite Stufe schon 1000 und so weiter.

Stolz

  • Stufe 1: Ihr erhaltet Gesundheitsinjektionen, die sich mit der Zeit auffüllen.
  • Stufe 2: Verbessert eure Gesamtgesundheit leicht.
  • Stufe 3: Verbessert eure Gesamtgesundheit etwas.
  • Stufe 4: Verbessert eure Gesamtgesundheit etwas mehr.
  • Stufe 5: Verbessert eure Gesamtgesundheit deutlich.
  • Stufe 6: Verbessert eure Gesamtgesundheit drastisch.

Gier

  • Stufe 1: Nach einem Tod behaltet ihr bis zu 500 Kohle im Inventar.
  • Stufe 2: Nach einem Tod behaltet ihr bis zu 1.000 Kohle im Inventar.
  • Stufe 3: Nach einem Tod behaltet ihr bis zu 3.000 Kohle im Inventar.
  • Stufe 4: Nach einem Tod behaltet ihr bis zu 6.000 Kohle im Inventar.
  • Stufe 5: Nach einem Tod könnt ihr an der Stelle, wo ihr gestorben seid, das vollständige Inventar wiedereinsammeln.

Vaas' Zorn

  • Stufe 1: Nach einem Takedown erhaltet ihr einen kurzzeitigen Geschwindigkeitsboost.
  • Stufe 2: Feinde brauchen länger, um euch zu entdecken.
  • Stufe 3: Bei erfolgreichen Takedowns wird die ausgerüstete Waffe automatisch nachgeladen.
  • Stufe 4: Durch Takedown-Kills werdet ihr ein wenig geheilt.
  • Stufe 5: Alarmierte Feinde lassen sich auch von der Vorderseite mit Takedowns erledigen.
  • Stufe 6: Ihr erhaltet die Fähigkeit, schwere Feinde mit Ketten- und Seitenwaffen-Takedowns zu eliminieren.

Faulheit

  • Stufe 1: Erhöht die Tragekapazität für Gesundheitsinjektoren um 2.
  • Stufe 2: Ihr erlangt Zugriff auf die Kamera und erkennt die Silhouetten markierter Feinde hinter Deckungen.
  • Stufe 3: Ihr erlangt Zugriff auf Wingsuit, Fallschirm und Kletterhaken.
  • Stufe 4: In geduckter Haltung seid ihr schneller unterwegs.
  • Stufe 5: Erhöht die Tragekapazität von Gesundheitsinjektoren um 2.
  • Stufe 6: Quads erscheinen in sicheren Gebieten.
  • Stufe 7: Erhöht die Tragekapazität von Gesundheitsinjektoren um 2.

Neid

  • Stufe 1: Fügt dem Waffenrad ein Hilfsmittelfeld hinzu.
  • Stufe 2: Fügt dem Waffenrad ein zweites Hilfsmittelfeld hinzu.
  • Stufe 3: Fügt dem Waffenrad ein drittes Hilfsmittelfeld hinzu.
  • Stufe 4: Fügt dem Waffenrad ein viertes Hilfsmittelfeld hinzu.

Waffenkisten

Klickt links auf den Waffenschrank und ihr könnt euch eindecken mit freigeschalteten Waffen. Zum Freischalten neuer Waffen müsst ihr die auf der Karte vermerkten Waffenschrank-Herausforderungen erfüllen. In der Regel geht es darum, vor Ort eine bestimmte Anzahl an Feinden zu erledigen.

Die damit freigeschalteten Waffen bleiben permanent im Waffenschrank abrufbar, jedoch entstehen in jedem Run neue Kosten dafür. Eine Ausnahme ist die 1911-Pistole - diese steht kostenlos zur Verfügung.

Versucht stets, neue Herausforderungen zu erfüllen, um euer Arsenal aufzustocken. Mit der popeligen Pistole vom Anfang kommt ihr jedenfalls nicht weit.


Alle Orte im Vaas-DLC

Zur besseren Orientierung auf der kleinen Insel findet ihr hier eine Weltkarte mit allen Orten, durchnummeriert und mit Beschreibungen, was welcher Ort zu bedeuten hat. Entdeckt ihr alle Orte in Vaas' Kopf, schaltet das die Trophäe/den Erfolg "Darf ich vorstellen: dein Hirn" frei.

  1. Psychospiel: Der Angelpunkt
  2. Strand-Unterschlupf
  3. Erinnerung: Geburtsrecht (erster Dolchteil)
  4. Erinnerungsbande 1 (Teleporter)
  5. Prüfung: Überleben
  6. Waffenschau: MP
  7. Prüfung: Schmerz
  8. Waffenschau: Reihenfeuerpistole
  9. Erinnerungsbande 2 (Teleporter)
  10. Waffenschau: Granatwerfer
  11. Erinnerungsbande 3 (Teleporter)
  12. Dschungel-Unterschlupf
  13. Waffenschau: Scharfschützengewehr
  14. Waffenschau: Schrotflinte
  15. Psychospiel: Checkout
  16. Erinnerungsbande 2 (Teleporter)
  17. Prüfung: Ausdauer
  18. Waffenschau: Bogen
  19. Erinnerungsbande 1 (Teleporter)
  20. Vulkan-Unterschlupf
  21. Erinnerungsbande 3 (Teleporter)
  22. Waffenschau: Maschinengewehr
  23. Erinnerung: Der Aufprall (zweiter Dolchteil)
  24. Erinnerung: Funkstille (dritter Dolchteil)
  25. Waffenschau: Gewehr
  26. Das Gelände

Beachtet, dass eine Schnellreise im Vaas-DLC nur möglich ist zwischen den "Erinnerungsbanden" genannten Teleportern mit derselben Nummer. Alle anderen Wege müsst ihr zu Fuß zurücklegen, was dank der kompakten Ausmaße der Insel nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen sollte.


Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare

More On Far Cry 6

Neueste Artikel