Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Final Fantasy 16 bekommt keine DLCs, bestätigt der Produzent

Voller Preis für ein volles Erlebnis.

Mit DLCs für das demnächst erscheinende Final Fantasy 16 ist nach aktuellem Stand nicht zu rechnen.

Gegenüber Game Informer teilt Produzent Naoki Yoshida mit, dass es keine Pläne dafür gibt.

Eine vollständige Geschichte

"Wir verlangen von den Spielern, dass sie den vollen Preis für dieses Erlebnis zahlen, und deshalb wollen wir ein Erlebnis, das dem entspricht", sagt Yoshida. "Und wir wollen, dass sie in Anbetracht des Preises zufrieden sind, oder sogar mehr als das."

"Wir wissen nicht, ob sich die Leute in Valisthea und in Clives Geschichte verlieben werden und mehr von der Welt und den Charakteren sehen wollen."

Weitere Meldungen zu Final Fantasy 16:

"Wir wollen zwar immer DLCs, Ableger oder solche Dinge in Betracht ziehen, bei denen man mehr über das Spiel erfahren kann, aber zuerst wollen wir sehen, ob Valisthea und Clive wirklich etwas sind, von dem die Spieler auf der ganzen Welt mehr sehen wollen, und dann diese Entscheidung treffen."

Damit geht man in eine andere Richtung als in den vergangenen Jahren, nachdem etwa die Geschichte von Final Fantasy 15 dafür kritisiert wurde, dass sie unvollständig sei. Final Fantasy 7 Remake erhielt wiederum den Intergrade-DLC und Final Fantasy 13 wurde auf eine Trilogie ausgedehnt.

Final Fantasy 16 erscheint am 22. Juni 2023 für die PlayStation 5.

Read this next