Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

V Rising Patch 0.5.41660 jetzt online! Beschränkt die FPS, repariert das Anti-Aliasing und mehr

Schöne Neuerungen - jetzt auch ohne weißen Bildschirm...

Update vom 1. Juni: Der kritische Fehler mit dem weißen Bildschirm wurde nun behoben und der Patch ist jetzt erhältlich.

Zusätzlich zu den unten genannten Änderungen gibt es diverse kleinere Fixes, erhöhte Clan-Größen (50 SpielerInnen statt derer zehn) und eine erhöhte Drop-Rate fpr diverse Gegenstände, vor allem aber Pflanzensamen, Baupläne und goldenen Schmuck.

Mit der Razer Hood und dem Razer Cloak gibt es neue Gegenstände zu finden und einige Quality-of-Life-Verbesserungen machen das Interface geschmeidiger und informativer. Details entnehmt ihr den Patch Notes auf Steam.


Ursprüngliche Meldung vom 30. Mai:

Heute früh ging ein neuer Patch 0.5.41591 zum Überraschungs-Hit V Rising auf Steam online, der eigentlich ein paar erfreuliche Änderungen mitbringen sollte. Leider hatte er auch einen fiesen Bug im Schlepptau, sodass Entwickler Stundlock Studios das Update vorerst wieder kassierte.

Viele User berichteten, dass das Spiel beim Start am initialen weißen Bildschirm hängenbleibt, woraufhin Entwickler Stunlock einen Rollback zur letzten Version veranlasste. Die Spielstände dürften dadurch nicht zu Schaden gekommen sein.

Die kurze Verzögerung ist ein wenig bedauerlich, denn ein paar nette Änderungen waren schon dabei. Sie beweisen, dass die Entwickler den Spielerinnen und Spielern zuhören.

So soll es in dieser Version endlich eine Einstellung für die Texturqualität in den Grafikoptionen geben, was allzu frechem VRAM-Verbrauch die Zähne ziehen dürfte.

Vampirische Diener in Särge verbannen - Geheimzutat X in V Rising.

Außerdem könnt ihr bald in den erweiterten Grafikoptionen die Bildrate limitieren. Denn glaubt mir: In der Energiekrise muss man dieses Spiel aus der Draufsicht nicht mit 300 Bildern pro Sekunde laufen lassen.

Eine Einstellung in Bezug auf die niedrige Qualitätseinstellung der Atmosphäre wurde ebenfalls geändert, soll aber nur das Optionsmenü "konsistent" halten.

Im Spiel selbst wurden die Treppen nun in denselben Reiter verlegt, in dem auch die Schlossböden zu finden sind, damit man beim Design seiner modrigen Behausung nicht unnötig viele Klicks machen muss.

Weitere Tipps und Meldungen zu V Rising

Einige fehlende Meshes, also stoffliche Effekte, wurden zudem bestimmten Weltobjekten hinzugefügt, endlich kann bald jeder wieder alle Anti-Aliasing-Optionen wählen, nicht nur TAA. Und eine Gelegenheit, zu der die Bildrate einbrach, wurde beseitigt – nämlich die, wenn man Nachtmarschall Styx mit bestimmten Skills traf.

Auf Fehlersuche!

Stunlock lädt alle Betroffenen ein, sich an der Fehlersuche auf dem Test-Branch von V Rising zu beteiligen. Ihr erhaltet Zugang dazu, wenn ihr in Steam rechts auf das Spiel klickt, Eigenschaften wählt und dort die Beta-Seite aufsucht. Dort wählt ihr aus dem Drop-Down-Menü "public-test" und könnt loslegen.

Stunlock verweist auf seinen Discord und bittet bei Teilnahme um die Log-Datei von Betroffenen. Diese ist im AppData-Ordner zu finden. Lokalisiert dort den LocalLow-Ordner\Stunlock Studios\VRising und dort die Datei "player.log". Diese ist dann an ruthd (at) stunlockstudios.com mit dem Betreff "WHITE SCREEN" zu übermitteln.

V Rising ist eine kleine Sensation dieses Jahr und verkaufte sich zügig eine Million mal. Das kam aus unserer Sicht nicht komplett ohne Ansage, wie wir zuletzt in unserem Newscast diskutierten.

Habt ihr schon reingeschaut, oder sind das Genre und Early Access nichts für euch?

Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare