Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Zelda Tears of the Kingdom: Erster Speedrunner knackt das Spiel in 94 Minuten

Da geht noch was.

Mit der Veröffentlichung von Zelda: Tears of the Kingdom beginnt auch die Zeit der Speedruns.

Ein erster Speedrunner hat Tears of the Kingdom nun in 94 Minuten abgeschlossen.

Da geht noch weniger

Da heute erst der Launch-Tag ist, dürfte dieser Rekord vermutlich nicht sehr lange stehen.

gymnast86 hat jedenfalls eine Stunde, 34 Minuten und 33 Sekunden gebraucht, um Tears of the Kingdom ohne die Nutzung von Amiibo durchzuspielen.

Weitere Meldungen zu The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom:

Der Speedrun wurde entsprechend in einem Video festgehalten. Daher solltet ihr mit Spoilern rechnen, wenn ihr euch das anschaut.

Hier seht ihr den Speedrun:

In einem zweiten Video veranschaulicht gymnast86, welcher Weg für diesen Speedrun eingeschlagen wurde und welche Tricks dabei Verwendung fanden.

Auch in diesem Video ist offensichtlich mit Spoilern zu rechnen:

Wie gymnast86 anmerkt, funktionieren einige der Tricks, die es noch im Vorgänger gab, in Tears of the Kingdom offensichtlich nicht mehr.

"Soweit wir das beurteilen können, scheint es fast keiner der Glitches, die in Breath of the Wild vorhanden waren, in Tears of the Kingdom geschafft zu haben. Das bedeutet nicht unbedingt, dass wir nie in der Lage sein werden, diese Glitches auszuführen, sondern nur, dass die Methoden, die wir aus Breath of the Wild kennen, um sie zu aktivieren, in diesem Spiel nicht funktionieren werden."

Oder zumindest vorläufig. Wer weiß schon, welche Methoden die Spielerinnen und Spieler in Tears of the Kingdom entdecken werden.

Schon gelesen?