Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

A Plague Tale Requiem - Kapitel 7: Durchquere die Höhlen, Schiffswrack, Arnaud den Weg freimachen

Zusammen mit Arnaud geht es durch Küstenhöhlen und Rattennester, immer auf der Suche nach dem Boot zur sagenumwobenen Insel.

Das siebte Kapitel in A Plague Tale: Requiem trägt den Titel Verbrecher und startet, nachdem Hugo und Amicia die Färberei verlassen haben.

Sie werden gerettet von Arnaud, dem zumindest Amicia nicht über den Weg traut, was keine Überraschung ist. Man kann es ihr nach der Vorgeschichte nicht verübeln.

Schließe zu Hugo auf

Folgt dem kleinen Mann den Weg hinauf (rechts gibt es einen Beutel mit Komponenten) und gönnt ihm den Spaß, seine Schwester zu erschrecken.

Es geht weiter bis zu einem Aussichtspunkt, wo auch Arnaud hinzukommt und auf ein Boot verweist, mit dem es zu Hugos Insel gehen soll.

Überquere den Strand

Lauft den Weg runter zum Wasser und lasst Hugo den Angriff auf die Möwen starten. Kurz dahinter entdeckt ihr eine Holzhütte, in der es ein Messer zu holen gibt.

Hinter dem Fenster der Strandhütte könnt ihr außerdem einem Felsweg zur Feder einer Lachmöwe für Hugos Sammlung folgen.

Plündert auf dem Rückweg noch die Holzkiste und nehmt dann das Boot neben der Hütte in Augenschein. Nachdem Arnaud seine Ausführungen beendet hat, geht ihr zum Ankerpunkt und haltet die Taste gedrückt, um kräftig an dem Seil zu ziehen.

Die Aktion läuft leider nicht wie erhofft, als Ratten aus der Höhle an den Strand dringen und eurem Begleiter einen gehörigen Schrecken einjagen. Nutzt Hugos Echo und seine Fertigkeit, die Ratten zu kontrollieren. Steuert sie durch die Höhle und nach links zu dem Fisch auf dem Sandboden, womit sie zufrieden sind.

Durchquere die Höhlen

Geht dann in die Hocke und schleicht in die Höhle hinter dem Boot. Der Verlauf führt in diesen Raum:

Feuert hier zunächst einen Ignifer-Bolzen auf das Holzbrett unterhalb, in dem schon einige Bolzen feststecken. Lasst euch runterfallen, aber den eben verschossenen Bolzen unbedingt stecken, sonst endet der Aufenthalt übel.

Plündert die Kiste daneben und werft eine Ladung Ignifer auf die Standfackel im Hintergrund. Schmeißt einen Ignifer-Topf hinterher, rennt zwischen den Ratten hindurch und erklimmt den Felsvorsprung.

Links könnt ihr durch einen niedrigen Höhlengang zu einer Kiste schleichen, bevor es über den nächsten Vorsprung nach draußen geht, wenn auch nur kurz.

Erreiche das Schiffswrack

Schnappt euch rechts einen Stock, geht wieder runter in die Höhle, entzündet den Stock an der Standfackel und bahnt euch den Weg durch den Gang daneben.

Dahinter gelangt ihr zu einem Rattennest mit einem gespannten Seil darüber. Zum Glück geht es an der Stelle nicht ums Balancieren. Nehmt das Seil in die Hand und zieht kräftig daran, was einen Wagen samt Feuerschale auf eure Seite befördert.

Entzündet die Schale mit Ignifer und schiebt den Wagen zurück auf die Seite, wo er herkam. Auf halbem Weg könnt ihr kurz eine Pause einlegen, links eine weitere Feuerschale entzünden und dahinter eine große Truhe plündern.

Nachdem der Wagen seine Endposition erreicht hat, geht es links über den Felsvorsprung zu einer Kiste. Dummerweise macht Arnaud dabei einen Abgang und wird von Ratten in die Ecke gedrängt.

Mach Arnaud den Weg frei

Jetzt muss alles schnell gehen. Schleudert eine Ladung Ignifer auf die Fackel neben ihm, um die drohende Todesfalle abzuwenden.

Nachdem Arnaud den gelben Episanguis-Zapfen abgebrochen hat, gebt ihm den Befehl zum Rüberwerfen. Ihr könnt nun Odoris herstellen, ein Lockmittel für die Ratten.

Sie strömen dorthin, wo der Köder auf den Boden auftrifft. Je nachdem, wohin ihr ihn genau werft, funktioniert das womöglich nicht beim ersten Versuch.

Zielt mit dem Odoris auf die runde Stelle mit dem brüchigen Boden und ihr lockt die Ratten von Arnaud weg.

Lasst ihn dann mit der Kurbel interagieren und ein Holzbrett nach oben ziehen. Schießt einen Odoris-Bolzen auf das Brett und senkt es wieder ab, womit der Weg für Arnaud frei wird.

Verlasse die Höhlen

Zum Durchqueren des letzten Ganges müsst ihr einen Feuerbolzen auf Arnauds Schild schießen, der als behelfsmäßige Fackel fungiert.

Schreitet voran und ihr könnt diese grausige Höhle endlich hinter euch lassen. Am Strand entdeckt ihr linker Hand ein Schiffswrack mit einer Werkbank, an der ihr einen kurzen Stopp einlegt.

Bleibt auf der linken Seite, blickt zur Felswand und ihr erkennt einen Felsvorsprung, der zur Erinnerung 11: Überlebt führt.

Weiter mit: Finde das Schmugglerversteck, Sophias Boot


In diesem artikel

A Plague Tale: Requiem

PS5, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare