Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Halo Infinite: Nützlicher Pelican-Glitch funktioniert nicht mehr

Neuer Patch bringt einen Fix mit sich.

Das Pelican-Dropship lässt sich in Halo Infinite trotz der großen Spielwelt leider nicht von euch steuern.

Zumindest nicht auf offiziellem Weg, durch einen Glitch war das bisher über Umwege möglich. Doch damit ist es nun vorbei.

Neuer Patch haut euch auf die Finger

Das jüngst veröffentlichte Update für Halo Infinite zum Start von Season 2: Lone Wolves schiebt dem einen Riegel vor.

Bisher war es möglich, einen relativ einfachen Glitch auszunutzen, um sich ans Steuer eines Pelican zu setzen. Dazu musstet ihr bei einer Basis auf Zeta Halo ein Fahrzeug anfordern, das wiederum von einem Pelican geliefert wird.

Weitere Meldungen zu Halo Infinite:

Anschließend konntet ihr euren Greifhaken verwenden, um euch zum Pelican zu ziehen und ins Cockpit einzusteigen. Nach dem Verlassen und einem erneuten Einstieg ins Spiel befand sich ein Pelican in der Nähe eurer Position.

Aufgrund mangelnder Waffen war der zwar nicht im Kampf hilfreich, aber wer einen Pelican fliegen wollte, hatte so immerhin die Möglichkeit dazu.

Wie Fans nach Veröffentlichung des Updates berichten, funktioniert dieser kleine Trick nicht mehr. Ihr müsst euch also mit der Kampagne begnügen, wenn ihr im Pelican mitfliegen wollt. Ansonsten gibt’s natürlich noch andere Vehikel wie Wasp und Banshee, mit denen ihr herumfliegen könnt und die auch bewaffnet sind.

In diesem artikel

Halo: Infinite

Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare