Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Zelda: Tears of the Kingdom ist seinen Preis wert, sagt Bowser

US-Spieler zahlen erstmals mehr.

Nintendo of Americas Chef Doug Bowser glaubt, dass The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom seinen Preis wert ist.

In den USA ist Tears of the Kingdom das erste Switch-Spiel des Unternehmens, dessen Standard Edition im eShop der Nintendo Switch 69,99 Dollar statt 59,99 Dollar kostet.

Warum wird es teurer?

"Wir schauen uns an, was das Spiel zu bieten hat", begründet Bowser die Entscheidung von Nintendo.

"Ich denke, die Fans werden feststellen, dass es ein unglaublich umfassendes, tiefgreifendes Erlebnis ist. Der Preis spiegelt die Art der Erfahrung wider, die die Fans erwarten können, wenn es um dieses besondere Spiel geht."

Weitere Meldungen zu The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom:

Nach Bekanntgabe des Preises hatte Nintendo Vermutungen widersprochen, man werde den Preis von Switch-Spielen allgemein anheben. Vielmehr entscheide man das von Spiel zu Spiel, teilte das Unternehmen damals mit.

Zuvor hatte Sony mit dem Launch der PS5 die Preise seiner Spiele auf 70 Dollar erhöht, Microsoft zog in diesem Jahr nach.

In Deutschland wird The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom für 69,99 Euro angeboten. So viel kostete auch schon der Vorgänger.

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom erscheint am 12. Mai 2023 für Nintendo Switch.

Schon gelesen?