Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Abwehrkonter und Haltung des Gegners brechen

Das Kampfsystem kommt mit einigen nützlichen Neuerungen, zum Beispiel der Möglichkeit, den Gegner körperlich zu brechen.

Die Haltung des Gegners ist ein Bestandteil des Kampfsystems von Elden Ring, den ihr nirgendwo einsehen könnt, aber er ist da und kann eure Spielweise beeinflussen, vor allem gegen größere oder schwierigere Feinde bzw. Bosse.

Das "Problem" beim Kampfsystem der Souls-Spiele waren die wenig genutzten R2-/RT-Angriffe. In der Regel war es deutlich effektiver, mehrmals hintereinander R1/RB zu spammen und damit in der Summe höheren Schaden anzurichten.

Und genau das könnt ihr immer noch tun, aber Elden Ring ermuntert euch in vielen Begegnungen dazu, immer wieder R2-/RT-Angriffe einzustreuen. Manche Bosse sind mit normalen Angriffen sogar kaum zu verletzen. Was man über das System wissen muss.


Die Haltung des Gegners brechen

In Sekiro gab es zu diesem Zweck eine zweite Leiste (die obere), an der sich ablesen lässt, wann der Gegner körperlich so sehr geschwächt ist, dass er sich nicht mehr halten kann.

Elden Ring hat ein ähnliches System, nur mit einigen Unterschieden:

  • Es gibt keine eigene Leiste, die euch darüber informiert, wann die Haltung des Gegners durchbrochen ist.
  • Nach dem Durchbrechen der Haltung hört ihr einen charakteristischen Sound, der Feind sinkt zu Boden, auf die Knie oder steht benommen in der Gegend. Ihr könnt ihm dann mit R1/RB einen schweren Schlag verpassen, der arg an seiner Lebensleiste knabbert.
  • Für diesen kritischen Treffer müsst ihr entweder genau vor ihm oder in seinem Rücken stehen und dann R1/RB drücken. Achtet bei großen Gegnern auf das orangefabene Leuchten, das signalisiert, wo ein solcher Treffer möglich ist.
  • Zum Durchbrechen der Haltung empfehlen sich Angriffe mit R2/RT oder Sprungangriffe. Flechtet sie immer wieder in einen Bosskampf ein, am besten in rascher Abfolge, und ihr werdet sehen, dass der Gegner irgendwann den körperlichen Strapazen erliegt.
Mit den richtigen Angriffen lässt sich die Haltung nahezu jedes Gegners brechen.

Wichtig hierbei: Die Haltung des Gegners regeneriert sich, wenn ihr länger keinen Treffer landet. Man sollte im Kampf natürlich nichts übereilen, sondern maßvoll agieren und sich auch mit kleineren Erfolgen zufrieden geben.

Das Durchbrechen der feindlichen Haltung jedoch hängt sehr davon ab, wie rasch ihr angreift und wie viel Zeit zwischen euren Treffern verstreicht.

Hier kann sich das Hantieren mit Wurfmessern lohnen, zumindest wenn ihr nicht immer in der Nähe des Gegners sein könnt. Die Wurfmesser können seine Haltung ebenfalls brechen, eingesetzt in schneller Abfolge. Flechtet sie ein in eure Angriffe, um dem Feind keine Pause zu gönnen.

Das Aufleuchten des Gegners signalisiert einen Bruch der Haltung. Er ist nun offen für einen kritischen Treffer.

Konter in Elden Ring

Wer gern mit Schild und einhändiger Waffe agiert, hat ebenfalls ein Ass im Ärmel: den Abwehrkonter. Hierbei müsst ihr den Schild benutzen (L1/LB) und einen feindlichen Treffer damit abfangen.

Sobald die Waffe auf euren Schild trifft, drückt ihr sofort die Taste R2/RT. Ihr hört einen Sound, der verrät, dass das Timing korrekt war, und euer Charakter verpasst dem Gegenüber einen harten Treffer. Das klappt bei so ziemlich allen Gegnern, ist aber nicht immer sinnvoll.

Hier muss man von Situation zu Situation abwägen, probieren und schauen, mit welcher Waffe ein Abwehrkonter gegen welchen Gegner am nützlichsten ist. Wie träge ist die Waffe und wie schnell der Feind? Ist Erstere zu schwerfällig und Letzterer zu schnell, klappt der Abwehrkonter vielleicht nicht.

Drückt direkt nach dem Block die Taste R2/RT für einen Abwehrkonter.

Schildkonter in Elden Ring

Der Schildkonter ist eine Sonderform des Konters mit fatalen Folgen. Entweder für den Gegner, weil er auf einen Schlag seine Haltung verliert und kritisch getroffen werden kann. Oder für euch, weil ihr die feindliche Waffe frontal und ohne Schutz ins Gesicht bekommt.

Für einen Schildkonter müsst ihr den in der linken Hand ausgerüsteten Schild mit L2/LT in einem Bogen vor eurem Körper schwingen, um den feindlichen Schlag nicht nur zu blocken, sondern gleich zurückzufedern.

Das Timing ist entscheidend und muss genau abgepasst werden. Ein paar Millisekunden zu früh oder zu spät und ihr kriegt die volle Packung ab. Stimmt das Timing, geraten Feinde (und sogar manche Bosse) aus der Balance und sind offen für kritische Treffer.


Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare

More On Elden Ring

Neueste Artikel