Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Rostiger Anker, Henkergroßaxt, Fleischermesser und das Maltöter-Großbeil

Weitere Großäxte wollen gefunden und ausprobiert werden. Lest hier über weitere Modelle und Besonderheiten dieser Waffengattung.

Welche ist die beste aller Großäxte in Elden Ring? Das lässt sich so einfach nicht beantworten, aber wir können uns annähern.

Es hängt davon ab, ob ihr die langsame, aber mächtige Gangart dieser Gattung mögt, von anderen Kampfvorlieben und den benutzten Waffentalenten. Hinzu kommen diverse Skalierungen mit verschiedenen Attributen und mehr. Weiter geht es mit den Orten, wo man die Großäxte in Elden Ring einsammeln kann.


Henkergroßaxt

Diese Axt wird gedroppt von Skeletten auf den Friedhöfen des Zwischenlands, die damit bewaffnet sind. Eine frühe Möglichkeit zum Farmen habt ihr nach der Ankunft in Liurnia: Westlich von der Kirche von Irith könnt ihr jenseits einiger Felsen einen Hang betreten. Oben steht ein Baum mit zwei Skeletten, die daran hängen. Rechts davon erhebt sich ein Skelett, das die Axt führt. Eine weitere Stelle gibt es nordöstlich der Kirche der Seuche in Caelid: Folgt dem Weg Richtung Nordosten, bis ihr eine der Statuen entdeckt, die auf einen Dungeon zeigen. Dahinter spawnt ebenfalls ein solches Skelett.

Schaden und Angriffskraft

  • Körperlich: 150
  • Magisch: 0
  • Feuer: 0
  • Blitz: 0
  • Heilig: 0
  • Kritisch: 115

Weitere Infos

  • Benötigt: 34 Stärke, 8 Geschick
  • Skaliert mit: Stärke (C), Geschick (E)
  • Standardtalent: Kriegsgebrüll
  • Das Talent stößt einen Schrei aus und erhöht für 20 Sekunden den Schaden von Angriffen. R2-/RT-Attacken bekommen in dieser Zeit andere Animationen und auch aufgeladene schwere Schläge werden verheerender.
  • Gewicht: 15
  • Verkaufswert: 200
  • Kann mit Kriegsaschen bestückt werden.
  • Kann mit Schmiedesteinen aufgerüstet werden.
  • Die Axt hat gegenüber anderen Modellen einen erhöhten kritischen Schaden, was sie für einen entsprechenden Spielstil interessanter machen kann.
  • Sie ist eine der schwersten Großäxte mit entsprechend viel Einfluss auf das Ausrüstungsgewicht.

Maltöter-Großbeil

Wie es der Name schon sagt, stammen diese Waffen von den Maltötern im Zwischenland. Sie wird z.B. fallen gelassen von den Maltötern im Haus Vulkan oder vom Boss der Parfümeursgrotte auf dem Altus-Plateau (der unterstützt wird von einer Mirandablume).

Schaden und Angriffskraft

  • Körperlich: 142
  • Magisch: 0
  • Feuer: 0
  • Blitz: 0
  • Heilig: 0
  • Kritisch: 100

Weitere Infos

  • Benötigt: 23 Stärke, 12 Geschick
  • Skaliert mit: Stärke (D), Geschick (D)
  • Standardtalent: Wilde Schläge
  • Mit dem Talent teilt ihr in einer Tour und in rascher Abfolge Schläge aus und deckt den Gegner damit ein, was schweren Schaden verursachen kann. Vor allem wirksam gegen betäubte Bosse, deren Haltung gebrochen wurde (manchmal stärker als ein kritischer Treffer).
  • Gewicht: 11
  • Verkaufswert: 200
  • Löst Blutverlust aus (55).
  • Kann mit Kriegsaschen bestückt werden.
  • Kann mit Schmiedesteinen aufgerüstet werden.
  • Durch den zusätzlichen Blutverlust, der sich damit erzielen lässt, kann die Axt für den einen oder anderen vielleicht interessanter sein als andere Modelle.

Rostiger Anker

Sucht die Tunnel von Morne auf der Halbinsel der Tränen auf, schlagt euch durch den Dungeon und besiegt am Ende das Schuppenscheusal. Der Boss lässt seine Waffe fallen.

Schaden und Angriffskraft

  • Körperlich: 147
  • Magisch: 0
  • Feuer: 0
  • Blitz: 0
  • Heilig: 0
  • Kritisch: 100

Weitere Infos

  • Benötigt: 26 Stärke, 9 Geschick
  • Skaliert mit: Stärke (C), Geschick (E)
  • Standardtalent: Barbarenbrüllen
  • Mit dem Talent stößt der Charakter ein Brüllen aus und seine Angriffsstärke wird erhöht. Vor allem starke Angriffe werden noch mächtiger und erweitert zu einer dreiteiligen Kombo, wenn man sie vom Stapel lässt.
  • Gewicht: 12,5
  • Verkaufswert: 200
  • Kann mit Kriegsaschen bestückt werden.
  • Kann mit Schmiedesteinen aufgerüstet werden.
  • Die Waffe richtet Stichschaden an (siehe Schadenstypen in Elden Ring) und ist daher eine gute Ergänzung zum Speertalisman (siehe Fundorte der Talismane).
  • Damit ist sie allerdings weniger wirksam gegen Skelette und steinerne Gegner.

Fleischermesser

Für diese Waffe müsst ihr den mehrfach ins Spiel einfallenden NPC Anastasia, Verschlinger der Befleckten, besiegen. Sie droppt die Waffe bei der Hütte mit Leichengestank in Gelmir. Kommt standardmäßig als "Heiliges Fleischermesser" mit einer entsprechenden Heilig-Infusion und Glaubensskalierung. Unten findet ihr die Grundwerte der Waffe.

Schaden und Angriffskraft

  • Körperlich: 134
  • Magisch: 0
  • Feuer: 0
  • Blitz: 0
  • Heilig: 0
  • Kritisch: 100

Weitere Infos

  • Benötigt: 16 Stärke, 20 Geschick
  • Skaliert mit: Stärke (E), Geschick (C)
  • Standardtalent: Barbarenbrüllen
  • Mit dem Talent stößt der Charakter ein Brüllen aus und seine Angriffsstärke wird erhöht. Vor allem starke Angriffe werden noch mächtiger und erweitert zu einer dreiteiligen Kombo, wenn man sie vom Stapel lässt.
  • Gewicht: 8,5
  • Verkaufswert: 200
  • Kann mit Kriegsaschen bestückt werden.
  • Kann mit Schmiedesteinen aufgerüstet werden.
  • Jeder Treffer, den ihr bei einem Gegner landet, heilt 1% eurer LP.
  • Die Waffe hat dieselbe beidhändige R2-/RT-Angriffsanimation wie das Magmalindwurm-Schuppenschwert.

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare