Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Halo Infinite frisst Datenvolumen: Berichte sprechen von bis zu 1 GB pro Spiel

Nutzer mit gedeckelten Daten sollten aufpassen.

Der Support von Halo Infinite reagiert auf ein Problem mit den Multiplayer-Matches, bei dem mehr Daten heruntergeladen werden als üblich. Berichten zufolge sollen pro Match bis zu einem Gigabyte möglich sein.

Normalerweise dürfte ein Match nur einen Bruchteil kosten

Nutzer Nicmeistar berichtet, dass der Spielclient nach jedem Match etwa zwischen 305 und 900 MB an Daten verbraucht. Das klingt vielleicht nicht nach viel, aber besonders für diejenigen, die mit einem festen Datenvolumen spielen, kann das zu einem großen Problem werden.

Der Halo Support schrieb daraufhin, dass das Team bereits den Berichten nachginge. Im August soll eine Verbesserung der zusätzlich heruntergeladenen Daten im Client per Update an die Spieler gebracht werden. Was genau zu dieser hohen Datenmenge führt, ist bisher noch nicht klar.

Mehr zu Halo Infinite:

Ein Nutzer kommentierte: "Euer Spiel wird für einige Leute buchstäblich unspielbar, weil sie die Kosten für den unendlichen Datenverbrauch finanziell nicht decken können."

Spieler, die ohnehin schon mit Halo Infinite unzufrieden sind, nutzten die Gelegenheit, um sich über die vielen Probleme zu beschweren, die 343 Industries noch nicht behoben hat.

Halo Infinite erschien am 15. November 2021 für PC und Xbox.

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare