Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Kommandant Niall besiegen, Boss im Schloss Sol

Das Oberhaupt in der Winterfestung ist ein harter Hund mit fiesen Beinklingen und hoher Reichweite samt zwei Geistern.

Der Kommandant Niall in Elden Ring ist der Boss im Schloss Sol.

Umgehend fallen seine beiden beschworenen Geisterritter ins Auge, die zusätzlich zum Kommandanten in den Kampf eingreifen und diesen erheblich erschweren können.

Euer erstes Ziel sind also diese beiden Ritter (einer mit zwei Schwertern, der anderen mit Schwert und Schild). Schaltet sie aus, bevor ihr euch Niall widmet. Sie gehen euch sonst gehörig auf die Nerven.

Vor dem Kampf gegen Niall solltet ihr die Rittergeister unschädlich machen.

Richtig tollkühne Kämpfer können Niall während der Beschwörung ein paar Treffer verpassen, aber das ist riskant, wenn man es übertreibt.

Sobald die Ritter spawnen, prügeln sie auf euch ein und das war es dann mit etwas Pech.

Wie man auf so eine Übermacht reagiert? Im Notfall mit einer Beschwörung natürlich, aber es geht wie immer auch ohne.

Frostschaden ist ein generelles Problem in diesem Kampf.

Rennt vor den Rittern im Kreis davon und lasst einen näherkommen. Sobald er in eurer Reichweite ist, verpasst ihm einen Schlag und zieht euch wieder zurück. Wiederholt das, bis beide Ritter aus dem Rennen sind.

Tipp: Nutzt ihr einen Betörenden Ast gegen die beiden Rittergeister (zu kaufen z.B. beim nomadischen Händler nahe der Kirche von Bellum in Liurnia), werden sie kurzzeitig zu Verbündeten und greifen Niall an. Damit lässt sich der Spieß effektiv umdrehen.

Kommandant Niall hat eine Klinge an seinem rechten Fuß, die obendrein Blitzschaden in einem größeren Umkreis verteilt, wenn er damit aufstampft (angekündigt doch ein sehr gelenkig wirkendes Beinheben). Seid damit extrem vorsichtig, es ist ein teils verheerender Angriff.

Die Klinge an seinem Bein ist ein großes Ärgernis.

Viele seiner Attacken enden außerdem damit, dass er seine Standarte auf den Boden haut und einen eisigen Wirbelwind erzeugt. Diesem kann man ausweichen, aber das Timing ist entsprechend pingelig. Bringt euch zur Not lieber in Sicherheit.

Seid vorsichtig, wenn er in einer langen, mehr als fünfsekündigen Animation einen Eiswind durch die Arena schickt, indem er mit der Standarte wedelt. Bringt euch aus der Schusslinie und wartet ab, was er als Nächstes tut:

Seine Nahkampfangriffe sind gar nicht so wild, aber der Eiswind und dieses Bein…

Er kann in einem Bogen auf euch zupreschen und versuchen, euch mit der Waffe zu erwischen. Weicht zur Seite aus und ihr habt mehr als fünf Sekunden Zeit (!), auf ihn einzuhacken. Es ist eine der besten Gelegenheiten in diesem Kampf, aber er tut das nicht sehr oft.

Fies ist sein Klingenfuß mit dem Blitzschaden. Dieser kann euch auf einen Schlag töten, egal ob er den Sprungangriff vollführt oder nur das Bein hebt und damit auf den Boden haut. Weicht der Klinge aus, so gut es eben geht.

Nutzt die Chancen, die sich im Nahkampf ergeben.

Der Sprung wird dadurch angekündigt, dass er mit dem Klingenfuß aufstampft und einen Eiswirbel ringsum beschwört. Bereitet euch darauf vor, dass er gleich abhebt. Springt zur Seite weg, aber schlagt höchstens einmal zu, da er gleich mit der Standarte nachlegt.

Seine Nahkampfangriffe sind nicht wirklich ausgefallen und man kann sie leicht kommen sehen bzw. sogar mit einem Schildkonter abwehren, was Niall für einen kritischen Treffer öffnet.

Nicht vergessen, die linke Hälfte des Medaillons mitzunehmen.

Aktiviert den Ort der Gnade (Schloss Sol - Dach) und ihr erlangt Zutritt zu einem Aufzug. Fahrt nach oben, wo ihr das Geheime Haligbaummedaillon (links) findet.

Mit der linken und der rechten Hälfte des Medaillons könnt ihr beim Großen Aufzug von Rold nun den Weg öffnen zum Geheimpfad zum Haligbaum (beim Aufzug müsst ihr mit den Pfeiltasten umschalten zu "Geheimes Medaillon heben").



Mehr Hilfe für Elden Ring gibt es in den Elden Ring - Tipps für Einsteiger. Außerdem nützlich: Die Fundorte der Steinschwertschlüssel und der Kartenfragmente. Sucht ihr mächtige Verbündete, bietet es sich an, die Aschen zu suchen. Für mehr Schlagkraft empfehlen sich die Fundorte der Waffen.

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare