Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Ruinenübersäter Abgrund und Verhülltes Klammdorf

Der Weg zum Altus-Plateau führt unter anderem durch eine Mine samt Boss. So schafft ihr es.

Das Verhüllte Klammdorf in Elden Ring ist eine Location im Norden von Liurnia, gelegen am Rand der Hochstraße von Bellum. Es bietet Zugang zum Ruinenübersäten Abgrund, einem Verbund aus Minenschächten.

Dies ist ein Weg, das Altus-Plateau und die für die Haupthandlung wichtige Hauptstadt im Nordosten der Spielwelt zu betreten (wenn ihr den Aufzug von Dectus nicht nutzen möchtet).

Hier der Ort auf der Weltkarte:

Das Klammdorf besteht im Grunde nur aus einer Hütte mit Leiche samt 1x Schmiedestein (5) und - wichtiger: einer Leiter neben dem Ort der Gnade.

Die Leiter führt nach oben zu weiteren Leitern und immer weiter hoch, vorbei am ersten kleinen Landoktopus bis in eine Mine.

Ruinenübersäter Abgrund

Die Leiche rechts hat 1x Schmiedestein (4), den es hier auch zuhauf an den Wänden zu finden gibt. Der Arbeiter droppt Schmiedesteine und Sprengsteine, und seine körperliche Beschaffenheit ist so hart, dass einhändige Schwertangriffe mitunter abprallen. Ein schönes Detail.

Die Leiter hoch erwarten euch hinterhältige Assassinen und eine Giftfalle vor der Leiche mit dem Item. Keine gute Kombi.

Löst die Falle nicht aus und erledigt stattdessen die kleinen hockenden Quälgeister schleichend. Deckt euch mit weiteren Schmiedesteinen ein und ab in den Fahrstuhl. Es geht aufwärts.

Natürlich kann man den Aufzug auf halber Strecke verlassen und findet 1x Schmiedestein (5) bei der Leiche auf der Kante.

In den Kristalltunneln oben sind weitere Arbeiter. Die Kills lohnen sich, da ihr gute Materialien abbauen könnt, darunter auch Gesprungener Kristall, Sprengstein und 1x Goldene Rune (5), 1x Runenbogen sowie Blitzfett bei den Leichen.

Auch mit Gift-, Nebelfallen und hinterhältigen Attacken ist wieder zu rechnen, also habt die Neutralisierenden Boli griffbereit. Ein Gang führt nach draußen zu den Klippenruinen bzw. zum Ruinenübersäten Abgrund, wie er seit einem Update heißt.

Klippenruinen

Die Leiche mit dem grandiosen Ausblick auf das Reitertor lässt 1x Weiche Baumwolle springen. Den Aufzug hoch flattern die ersten Fledermausgegner heran.

Der Verlauf der Mine ist eindeutig. Macht ihr euch die Mühe, hier an der Seite hochzuklettern...

... gibt's nach ein paar Sprüngen ein paar Schmiedematerialien extra.

Die nächste Leiter, die nächsten Fledermäuse, die an einem armen Teufel knabbern. Er hinterlässt seine Goldene Rune (5). Außerdem: Singt die Fledermaus im Hintergrund? Es sieht ganz so aus, da der Gesang verstummt und die flatternde Falle zuschnappt, tritt man zu nah heran.

Diese besonderen Fledermäuse sind zäher als die anderen und bewachen die Durchgänge nach oben.

Kämpft gegen ein halbes Dutzend oder flieht die Leiter nach oben, eure Wahl. Nach weiteren Gegnern und einer Leiter die nächste singende Fledermaus. Es lohnt sich, sie zu töten oder zumindest links vorbei zur Leiche an den Klippen zu schleichen. Sie hat Verlorene Kriegsasche bei sich (zum Duplizieren von Kriegsaschen).

Weiter geht es über den Aufzug neben der singenden Fledermaus. Vorher haben wir gegenüber noch eine Leiter. Sie führt zu einem Brett und schließlich auf eine kleine Schräge mit einigen kleinen und einem großen Landoktopus darauf. Er bewacht das Schlangengottkrummschwert (und droppt seinen Eierstock).

Wild.

Mehr gibt es hier nicht, also den Fahrstuhl nutzen und den nächsten Ort der Gnade entfachen (Ruinenübersäter Abgrund - Aussichtspunkt).

Die kleine Pause ist bitter nötig, denn hinter der Nebelwand startet der nächste Bosskampf.

Nächster Abschnitt: Elden Ring - Magmalindwurm Makar, Boss in den Klippenruinen



Mehr Hilfe für Elden Ring gibt es in den Elden Ring - Tipps für Einsteiger. Außerdem nützlich: Die Fundorte der Steinschwertschlüssel und der Kartenfragmente. Sucht ihr mächtige Verbündete, bietet es sich an, die Aschen zu suchen. Für mehr Schlagkraft empfehlen sich die Fundorte der Waffen.

Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare

More On Elden Ring

Neueste Artikel