Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

A Plague Tale Requiem - Kapitel 17: Das Erbe der Familie de Rune

Das Spiel endet mit einem Spaziergang und einer letzten, unfassbar rührenden Geste von Amicia für ihren kleinen Bruder.

Das 17. Kapitel in A Plague Tale: Requiem trägt den Titel Das Erbe der Familie de Rune und startet nach den (kurzen) Credits.

Es dient als eine Art Epilog im Anschluss an die Geschehnisse in Marseille und kommt vollständig ohne Kämpfe, Ratten und andere Scheußlichkeiten aus.

Nach den traurigen Geschehnissen zum Ende des 16. Kapitels in Marseille könnt ihr zunächst dem Abspann folgen, aber es geht noch ein wenig weiter.

Eine letzte Zugabe der Entwickler.

Ein Jahr ist seitdem ins Land gezogen und Amicia lebt in der Hütte ihrer Mutter in den Bergen. Eines Tages bekommt sie Besuch von ihrer Freundin Sophia und hier beginnt der letzte Abschnitt des Spiels.

Begib dich zu den Pferden

Wer mag, kann sich vor dem Aufbruch noch von den Ziegen neben dem Haus verabschieden, aber zu holen oder zu sehen gibt es hier nichts mehr.

Folgt Sophia durch den Wald, erst im lockeren Spaziertempo, dann etwas schneller. Genießen wir die Unterhaltung und die Ruhe nach all der Aufregung und den Rattenschwärmen.

Nach einem kurzen Marsch erreichen wir einen Felsvorsprung, den es hinaufgeht. Dahinter warten die Pferde.

Erreiche den Gipfel

Während Sophia neben den Pferden wartet, hat Amicia noch eine letzte Erledigung zu machen. Folgt dem Weg, kriecht unter dem Felsen hindurch und weiter dem Bergpfad nach oben folgen.

Es gibt hier keine Gegner, keine Unterbrechungen mehr, nichts, was man falsch machen könnte. Einfach nur die Natur und ein letzter Felsvorsprung, hinter dem ihr Hugos Grab erreicht.

Klickt darauf und folgt der letzten, rührenden und unfassbar traurigen Sequenz des Spiels. Damit ist A Plague Tale: Requiem durchgespielt.

Ihr könnt nun über das Hauptmenü einzelne Kapitel anwählen, um beispielsweise noch Hugos Sammlung zu vervollständigen oder alle Trophäen/Erfolge freizuschalten.

Außerdem schaltet der Abschluss des Spiels die Armbrust des Ordens frei sowie einen New-Game-Plus-Modus, bei dem alle Kodex-Einträge, Verbesserungen und Fertigkeiten übernommen werden.

Mit den "richtigen" Credits endet die Geschichte und das Warten auf Teil drei beginnt.


In diesem artikel

A Plague Tale: Requiem

PS5, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare