Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Pokémon Karmesin und Purpur: Tauros in der Flammenvariante und Flutenvariante finden

Zwei zusätzliche Versionen.

Auch Tauros hält sich in einer neuen Paldea-Version in Pokémon Karmesin und Purpur auf. Aber nicht nur das, insgesamt gibt es von diesem Tauros gleich drei Varianten. Einmal die normale und dann noch die Flammenvariante und die Flutenvariante.

Wir zeigen euch in unserem Guide, wo ihr Tauros und seine Varianten in Pokémon Karmesin und Purpur finden und fangen könnt.

Inhalt:


Wie unterscheiden sich Flammenvariante und Flutenvariante von Tauros?

Es gibt mehrere Unterschiede bei den einzelnen Tauros-Varianten in Pokémon Karmesin und Purpur. Einerseits betrifft dies das Aussehen des Pokémon. Flammen- und Flutenvariante unterscheiden sich optisch. Bei der Flutenvariante habt ihr noch rötliche Aspekte im Fell, die ihr erkennen könnt, bei der Flutenvariante sind es bläuliche Aspekte.

Darüber hinaus gibt es Unterschiede beim Typ. Das normale Paldea-Tauros hat den Typ Kampf. Bei der Flammenvariante sind es Kampf und Feuer und bei der Flutenvariante Kampf und Wasser.

Die Flammenvariante von Tauros in Pokémon Karmesin und Purpur.
Hier seht ihr den Unterschied von der normalen Variante zur Flammenvariante.

Sind die Flammenvariante und Flutenvariante von Tauros Versions-exklusiv?

Das ganz normale Paldea-Tauros lässt sich sowohl in Pokémon Karmesin und Purpur finden. Bei den beiden anderen Varianten ist das nicht so!

Die Flammenvariante von Tauros findet ihr nur in Pokémon Karmesin und die Flutenvariante von Tauros nur in Pokémon Purpur.

Wenn ihr alle haben wollt, müsst ihr also Pokémon mit anderen tauschen oder euch per Freundeskreis bei einem Host in der jeweils anderen Version aufhalten und es selbst fangen.


Wo finde ich Tauros?

Paldea-Tauros ist in Pokémon Karmesin und Purpur in der Wildnis zu finden. Ein guter Fundort ist die Umgebung rund um Puerteo Marinedo beziehungsweise in der Nähe rund um das dortige Pokémon Center. Dort könnt ihr des Öfteren ganze Tauros-Herden finden. Wenn nicht, lauft oder reitet ein wenig umher oder baut ein Picknick auf und wieder ab, damit neue Pokémon auftauchen.

Erwartungsgemäß tauchen die Flutenvariante und die Flammenvariante seltener auf als das normale Tauros. Ihr könnt sie zufällig einzeln oder als Teil einer Herde finden. Verbessern könnt ihr eure Chancen mithilfe von Sandwiches, die die Begegnungskraft steigern.

Um eure Chancen auf die Flammenvariante zu verbessern, stellt ihr ein Sandwich mit der Begegnungskraft Feuer (Gewürzgurke, Olivenöl) her, für die Flutenvariante ein Sandwich mit Begegnungskraft Wasser (Chilisoße, Kräutewurst, Jalapeno, Zwiebel).

Eine alternative, aber deutlich langsamere Methode sind Raids. Tauros kann auch dort auftauchen, wobei ihr die Flammen- und Flutenvariante aber erst ab Raids der Stufe 5 finden könnt. Und für die müsstet ihr auch erst einmal die Karte absuchen.


Weitere hilfreiche Inhalte zu Pokémon Karmesin und Purpur:

Pokémon Karmesin und Purpur: Tipps, Tricks und Lösungen

Pokémon Karmesin und Purpur: Welches Starter-Pokémon ist das beste?

Pokémon Karmesin und Purpur: Alle legendären Pokémon und wie ihr sie bekommt

Pokémon Karmesin und Purpur: Chongjian finden und fangen

Pokémon Karmesin und Purpur: Baojian finden und fangen

Pokémon Karmesin und Purpur: Dinglu finden und fangen

Pokémon Karmesin und Purpur: Yuyu finden und fangen

Pokémon Karmesin und Purpur: Alle Evoli-Entwicklungen und wo ihr es fangen könnt

Pokémon Karmesin und Purpur: Zweites Miraidon oder Koraidon bekommen - So geht’s!

Pokémon Karmesin und Purpur: Muntier und Letarking bekommen und Bummelz finden

Pokémon Karmesin und Purpur: Mortipot bekommen, Fatalitee entwickeln und Fatalitee-Splitter finden

In diesem artikel

Pokémon Karmesin und Pokémon Purpur

Nintendo Switch

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare