Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Melina finden, rufen, ihre Quest abschließen, Angebot ablehnen und annehmen

Die Fingerjungfer ist wichtig für die bevorstehende Reise. Hier ihre Geschichte, ihre Mission und wie ihr sie abschließt.

Der Charakter Melina in Elden Ring dient als eine Art Führungsfigur für die Geschehnisse im Spiel.

Sie erscheint bereits zu Beginn der Reise durch das Zwischenland und ist fundamental für euren Fortschritt. Dank ihr lassen sich gesammelte Runen in Stufenaufstiege investieren und ohne eine zumindest minimale Interaktion mit der Dame seid ihr nicht in der Lage, euer Pferd zu benutzen.

Erfahrt in diesem Guide alles Wichtige über Melina und darüber, welche Rolle sie in Elden Ring spielt.


Wo Melina in Elden Ring erscheint

Melina ist einer der wichtigsten Charaktere in Elden Ring.
  • Die Interaktion mit Melina findet an diversen Orten der Gnade statt. Von Zeit zu Zeit erscheint sie dort und versorgt euch mit Informationen zur Spielwelt und ihren Hintergründen. Hin und wieder könnt ihr beim Rasten den Punkt "Mit Melina sprechen" auswählen, um weitere Dialoge mit ihr zu führen.
  • Das erste Treffen mit Melina erfolgt, nachdem ihr entweder:
    • Am Ort der Gnade "Vor dem Tor" gerastet habt ("Nordseite des Agheel-Sees" funktioniert ebenfalls).
    • Eine bestimmte Anzahl von Orten der Gnade aktiviert und am dritten gerastet habt (dieser dritte Ort darf keiner der folgenden sein: "Der erste Schritt" oder "Kirche von Elleh").
  • Falls Melina nicht erscheint, liegt das vermutlich daran, dass ihr noch nicht an den "richtigen" Orten der Gnade gerastet habt. Wie gesagt, der Punkt "Vor dem Tor" funktioniert auf Anhieb.
  • Sie gibt euch dann die Spektralrosspfeife zum Rufen des Pferdes Sturmwind und die Möglichkeit, gesammelte Runen in Stufenaufstiege zu investieren.
  • Eine Rast an einem Ort der Gnade außerhalb von Limgrave bzw. außerhalb der Tränenhalbinsel bewegt Melina dazu, euch zur Tafelrundfeste zu transportieren, einem Hub mit wichtigen NPCs, vergleichbar mit dem Nexus in Demon's Souls oder dem Feuerbandschrein in Dark Souls. Die am schnellsten erreichbaren Orte der Gnade außerhalb des Startgebiets dürften die "Seeklippen" in Liurnia (direkt erreichbar über einen Klippenpfad östlich vom Schloss Sturmschleier oder nach dem Godrick-Kampf) oder die Kristalltunnel von Sellia sein (erreichbar über eine Transporterfalle in den vom Drachen verbrannten Ruinen).
  • Melina kann als NPC für den Bosskampf gegen Morgott, König des Mals, in der Königlichen Hauptstadt Leyndell beschworen werden.

Melinas Quest und wo sie auftaucht

Ohne die Dame könnt ihr nicht einen Level aufsteigen und kein Pferd benutzen.

Es gibt eine Reihe von Stationen, an denen ihr mit Melina interagieren könnt, um ihre Geschichte zu erleben:

  • Nach der Rast am Ort der Gnade "Vor dem Tor" in den Ruinen vor dem Sturmtor (oder nachdem ihr an zwei/drei Orten der Gnade auf der Oberwelt gerastet habt) erscheint Melina aus dem Nichts und spricht über die fehlende Fingerjungfer auf eurer Reise. Sie macht euch ein Angebot und agiert fortan als diese Jungfer. Ihre wichtigste Funktion ist das Leveln eurer Charakterwerte mit erbeuteten Runen. Im Gegenzug sollt ihr sie zum Fuß des Erdenbaums bringen.
  • Wenn ihr Melinas Angebot ablehnt, könnt ihr nicht leveln und auch das Pferd nicht rufen. Aber keine Sorge, ihr könnt diese Entscheidung an einem Ort der Gnade jederzeit rückgängig machen, indem ihr einen Dialog mit ihr triggert.
  • Beim nächsten Ort der Gnade vor dem Betreten von Schloss Sturmschleier (z.B. "Hütte am Sturmhügel") könnt ihr mit Melina über diese Orte der Gnade reden und darüber, was sie bedeuten. Sie weist außerdem auf den Fragmentträger und Halbgott im Schloss hin (Godrick).
  • Rastet an einem weiteren Ort der Gnade vor dem Betreten von Schloss Sturmschleier (z.B. "Tunnel zum Schloss") und ihr könnt mit Melina über ihre Beweggründe, ihre Mutter und ihre Aufgabe sprechen .
  • Rastet bei der Dritten Kirche von Marika in Limgrave und wählt die Option, mit Melina zu reden. Sie berichtet, dass an diesem Ort Echos von Königin Marika verweilen.
  • Rastet bei der Pilgerkirche im Norden der Halbinsel der Tränen und sprecht mit Melina über weitere Echos von Marika. Auch Godfrey wird hier am Rand erwähnt.
  • Rastet nach dem Erreichen der Königlichen Hauptstadt Leyndell an einem Ort der Gnade innerhalb der Stadtmauern. Melina erscheint, bedankt sich für die Reise und sagt, dass sie verschwindet. Ihr könnt weiterhin leveln und das Pferd rufen.
  • Als Nächstes könnt ihr sie im Kampf gegen Morgott, König des Mals, beschwören. Ihr Rufzeichen liegt direkt vor dem Nebeltor der Arena, unweit vom Ort der Gnade "Schlafgemach der Königin".
  • Nach dem Sieg über Morgott scheitert ihr beim Versuch, den Erdenbaum zu betreten. Geht zurück und rastet am Ort der Gnade "Eldenthron". Melina erscheint, schließt sich wieder an, gibt euch das Medaillon von Rold und es geht weiter in Richtung des Berggipfels der Riesen. Das Ziel dort ist die Schmiede der Riesen mit einer Flamme zum Verbrennen der Wurzeln des Erdenbaums.
  • Zusätzlich könnt ihr an diversen Orten der Gnade mit ihr sprechen, etwa im Schloss Sturmschleier beim Punkt "Godrick, der Verpflanzte".
  • Nach dem Sieg über den Feuerriesen beim Flammengipfel betretet ihr die Schmiede der Riesen. Sprecht dort mit Melina, um sie gewissermaßen zu opfern und ihre Quest abzuschließen.
  • Melina ist dann weg und dürfte sich auch nicht mehr blicken lassen, aber ihr könnt weiterhin an Orten der Gnade leveln.
  • Habt ihr die Rasende Flamme (für das Rasende-Flamme-Ende) in der Kathedrale der Verlorenen empfangen, erscheint Melina nicht in der Schmiede. Stattdessen taucht sie dann, wenn ihr weiter der Rasenden Flamme folgt, nach dem Ende des Spiels auf.
Redet mit Melina, wann immer ihr die Möglichkeit habt, um mehr Lore-Details über Königin Marika und ihre Hintergründe zu erfahren.

Es gibt noch weitere Stationen, an denen man Melina rufen und ihr Details zu verschiedenen Themen entlocken kann, etwa beim Rasten nach dem Zutritt zum Altus-Plateau (wo sie euch auf den Erdenbaum hinweist), in der Kathedrale der Verlorenen, in der Ersten Kirche von Marika oder nachdem man mit Enia über das Verbrennen der Dornen geredet hat.

Diese Szenen vertiefen Melina als Charakter, ihre Beweggründe und die Lore um Königin Marika und die Goldene Ordnung. Die oben beschriebenen Schritte sind die wichtigsten zum Erleben ihrer Questline.

Nächster Abschnitt: Elden Ring - Schmiedemeister Hewg



Mehr Hilfe für Elden Ring gibt es in den Elden Ring - Tipps für Einsteiger. Außerdem nützlich: Die besten Orte zum Runenfarmen und die Fundorte der Sternenlichtsplitter. Sucht ihr mächtige Verbündete, bietet es sich an, die Aschen zu sammeln. Für mehr Schlagkraft empfehlen sich die Fundorte der Waffen.

Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare

More On Elden Ring

Neueste Artikel