Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

FIFA 23: World Cup Path to Glory Tracker - Alle Spieler und ihre Upgrades im Überblick

Je weiter sie in der WM 2022 kommen, desto mehr und bessere Upgrades gibt es!

In unserem FIFA 23 World Cup Path to Glory findet ihr alle von EA Sports veröffentlichten Spieler des "WC Weg zum Ruhm"-Events mit ihren jeweiligen Ratings, Upgrades und Änderungen. Außerdem erfahrt ihr, wann und wie die Path to Glory-Spieler eine Verbesserung erhalten und welche Werte dabei steigen können.

FIFA 23 World Cup Path to Glory Inhalt:


FIFA 23: Path to Glory Upgrade Tracker: Alle "Weg zum Ruhm" Spieler und ihre Ratings

Update 27. November: Es ist so weit, das erste Team – Frankreich – zieht in das Achtelfinale ein und damit haben sich Christopher Nkunku und Antoine Griezmann für das erste PTG-Upgrade qualifiziert. Die Upgrades erfolgen in FIFA 23 erst einen Tag nach Abschluss der Gruppenphase – also am 3. Dezember 2022.

Die nachfolgende Tabelle beinhaltet alle bislang veröffentlichten FIFA 23 Path to Glory Spieler mitsamt ihren Basiswerten und Upgrades, die ihre jeweiligen Karten bekommen haben (noch kommende Spieler findet ihr bei den Leaks). Zur besseren Übersicht haben wir die Tabelle nach der aktuellen Gesamtwertung der Spieler sortiert.

SpielerGES / UpgradesPOSNationalitätAlterVerein
Bernardo Silva
  • ↑90 (PtG-Startkarte)
  • 88 (Basiskarte)
CAM (ZOM)Portugal28Manchester City
Christopher Nkunku
  • ↑90 (für ⅛-Finale qual.)
  • ↑89 (PtG-Startkarte)
  • 86 (Basiskarte)
CF (MS)Frankreich24RB Leipzig
Kalidou Koulibaly
  • ↑89 (PtG-Startkarte)
  • 87 (Basiskarte)
CB (IV)Senegal31FC Chelsea
Leon Goretzka
  • ↑89 (PtG-Startkarte)
  • 87 (Basiskarte)
CM (ZM)Deutschland27FC Bayern München
Sergej Milinkovic-Savic
  • ↑89 (PtG-Startkarte)
  • 86 (Basiskarte)
CM (ZM)Serbien27Lazio Rom (Latium)
Alejandro Gomez
  • ↑88 (PtG-Startkarte)
  • 84 (Basiskarte)
CAM (ZOM)Argentinien34FC Sevilla
Antoine Griezmann
  • ↑88 (für ⅛-Finale qual.)
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 83 (Basiskarte)
STFrankreich31Atletico Madrid
Frenkie de Jong
  • ↑88 (PtG-Startkarte)
  • 87 (Basiskarte)
CM (ZM)Niederlande25FC Barcelona
Marcelo Brozovic
  • ↑88 (PtG-Startkarte)
  • 86 (Basiskarte)
CDM (ZDM)Kroatien29Inter Mailand
Romelu Lukaku
  • ↑88 (PtG-Startkarte)
  • 86 (Basiskarte)
STBelgien29Inter Mailand
Vinicius Junior
  • ↑88 (PtG-Startkarte)
  • 86 (Basiskarte)
LW (LF)Brasilien22Real Madrid
Arkadiusz Milik
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 79 (Basiskarte)
STPolen28Juventus Turin
Bruno Guimaraes
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 81 (Basiskarte)
CM (ZM)Brasilien24Newcastle United
Carvajal
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 84 (Basiskarte)
RB (RV)Spanien30Real Madrid
Christian Pulisic
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 82 (Basiskarte)
LW (LF)USA24FC Chelsea
Hirving Lozano
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 81 (Basiskarte)
RW (RF)Mexiko27SSC Neapel
Jack Grealish
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 84 (Basiskarte)
LW (LF)England27Manchester City
Kyle Walker
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 85 (Basiskarte)
RB (RV)England32Manchester City
Palhinha
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 81 (Basiskarte)
CDM (ZDM)Portugal27FC Fulham
Serge Gnabry
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 85 (Basiskarte)
RMDeutschland27FC Bayern München
Steven Berghuis
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 82 (Basiskarte)
CAM (ZOM)Niederlande30Ajax Amsterdam
Yannick Carrasco
  • ↑87 (PtG-Startkarte)
  • 85 (Basiskarte)
LMBelgien29Atletico Madrid
Aaron Ramsey
  • ↑86 (PtG-Startkarte)
  • 76 (Basiskarte)
CM (ZM)Wales31OGC Nizza
Cristian Romero
  • ↑86 (PtG-Startkarte)
  • 83 (Basiskarte)
CB (IV)Argentinien24Tottenham Hotspur
Denis Zakaria
  • ↑86 (PtG-Startkarte)
  • 81 (Basiskarte)
CDM (ZDM)Schweiz25FC Chelsea
Eric Maxim Choupo-Moting
  • ↑86 (PtG-Startkarte)
  • 75 (Basiskarte)
STKamerun33FC Bayern München
Inaki Williams
  • ↑86 (PtG-Startkarte)
  • 81 (Basiskarte)
STGhana28Athletic Bilbao
Junya Ito
  • ↑86 (PtG-Startkarte)
  • 78 (Basiskarte)
RW (RF)Japan29Stade Reims
Ronald Araujo
  • ↑86 (PtG-Startkarte)
  • 83 (Basiskarte)
CB (IV)Uruguay23FC Barcelona
Sofiane Boufal
  • ↑86 (PtG-Startkarte)
  • 77 (Basiskarte)
CF (MS)Marokko29SCO Angers
Thomas Delaney
  • ↑86 (PtG-Startkarte)
  • 81 (Basiskarte)
CDM (ZDM)Dänemark31FC Sevilla
Ali Afif
  • ↑85 (PtG-Startkarte)
  • 80 (Basiskarte)
LW (LF)Katar34al-Duhail SC
Bryan Oviedo
  • ↑85 (PtG-Startkarte)
  • 62 (Basiskarte)
LB (LV)Costa Rica32Real Salt Lake
Ellyes Skhiri
  • ↑85 (PtG-Startkarte)
  • 79 (Basiskarte)
CDM (ZDM)Tunesien271. FC Köln
Gonzalo Plata
  • ↑85 (PtG-Startkarte)
  • 77 (Basiskarte)
RMEcuador21Real Valladolid
Jonathan Osorio
  • ↑85 (PtG-Startkarte)
  • 74 (Basiskarte)
CM (ZM)Kanada30Toronto FC
Kim Min Jae
  • ↑85 (PtG-Startkarte)
  • 79 (Basiskarte)
CB (IV)Südkorea25SSC Neapel
Milos Degenek
  • ↑85 (PtG-Startkarte)
  • 72 (Basiskarte)
CB (IV)Australien28Columbus Crew
Salem Al Dawsari
  • ↑85 (PtG-Startkarte)
  • 77 (Basiskarte)
LW (LF)Saudi Arabien31al-Hilal
Sardar Azmoun
  • ↑85 (PtG-Startkarte)
  • 80 (Basiskarte)
STIran27Bayer 04 Leverkusen

So funktionieren die WC Path to Glory Upgrades in FIFA 23

Das "World Cup Path to Glory" Event, im Deutschen "Weg zum Ruhm", ist zwar neu in FIFA 23, doch das Konzept der "Path to Glory"-Promos gibt es (teilweise unter anderem Namen) schon sehr lange und ist zuletzt bei der Fußball-Europameisterschaft und dem CONMEBOL Copa America in FIFA 21 zum Einsatz gekommen.

Im Grunde funktioniert das World Cup Weg zum Ruhm Event wie die RTTK-Promo, nur eben in einem größeren Maßstab für den gesamten Wettbewerb. Bedeutet: EA Sports verpasst ausgewählten Spielern der 32 teilnehmenden Nationalmannschaften eine verbesserte PtG-Karte, die im Verlauf der WM 2022 noch weiter steigen kann. Wann, wie und welche Verbesserungen die WC Path to Glory Spieler bekommen können, erfahrt ihr nachfolgend.

Wann und wie steigen WC Path to Glory Karten in FIFA 23?

Wie üblich erhalten die von EA Sports ausgewählten World Cup Path to Glory Spieler direkt zum Release ihrer jeweiligen World Cup Weg zum Ruhm-Karten in FIFA 23 ein einmaliges Upgrade, das ihre Gesamtwertung und Attribute (Tempo, Schießen, Passen, Dribbling, Defensiv, Physis) ansehnlich steigen lässt (andere Werte wie die Position werden nicht verändert).

Können "Weg zum Ruhm"-Karten weitere Upgrades während der WM 2022 erhalten?

Ja! Die World Cup Path to Glory Karten sind dynamische Items und können (wie Ones to Watch oder RTTK) weitere Verbesserungen in Form von steigender Gesamtwertung, 5-Sterne Upgrades und neuen Eigenschaften erhalten, wenn die Nationalmannschaften der jeweiligen PtG-Spieler in der WM 2022 in der Gruppenphase und den K.O.-Runden weiterkommen. Dafür muss der jeweilige PtG-Spieler nicht einmal aktiv am Match teilnehmen. Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die entsprechenden Upgrades und Bedingungen.

WC Path to Glory UpgradeWC Path to Glory Upgrade Bedingung
+1 GesamtwertungIn Gruppenphase für Achtelfinale qualifiziert
+1 GesamtwertungSieg im Achtelfinale
5★ Schwacher Fuß (SF / WF)Sieg im Viertelfinale
5★ Spezialbewegung (Skill)Sieg im Halbfinale
+1 Gesamtwertung & 3 neue EigenschaftenSieg im Finale
Spieler, die bereits 5★ Schwacher Fuß oder 5★ Skills haben, erhalten stattdessen ein weiteres +1 GES-Upgrade. Welche Eigenschaften-Upgrades der WM-Sieger erhält, hängt von seiner Position und vorhandenen Eigenschaften ab.
Hier noch einmal der Weg der FIFA 23 World Cup Path to Glory Upgrades, den die ausgewählten Spieler hinlegen können.

Wann erhalten die PtG-Karten ihre Upgrades in FIFA 23?

Haben sich PtG-Spieler bei der WM für ein weiteren Upgrades qualifiziert, werden ihre jeweiligen Path to Glory-Gegenständen stets am Tag nach Abschluss jeder Phase des Turniers durchgeführt. Hier der angedachte Zeitplan:

  • Teams, die sich in der Gruppenphase bereits nach nur zwei Spielen für das Achtelfinale qualifizieren, erhalten ihre Upgrades bereits ab Montag, dem 28. November 2022.
  • Alle weiteren Upgrades aus der Gruppenphase erscheinen ab Samstag, dem 3. Dezember 2022.
  • Die Viertelfinal-Upgrades erscheinen ab Mittwoch, dem 7. Dezember 2022.
  • Die Halbfinal-Upgrades erscheinen ab Samstag, dem 12. Dezember 2022.
  • Die Finalen Upgrades erscheinen ab Donnerstag, dem 15. Dezember 2022.
  • Die WM-Sieger-Upgrades erscheinen ab Montag, dem 19. Dezember 2022.

Mehr zu FIFA 23:

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare

More On FIFA 23

Neueste Artikel