Eurogamer.de

Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Hauptziele, Nebenaufgaben, Schreine, Karten und mehr.

Eine solche Wandlung hätte man Zelda gar nicht zugetraut. Aber nun ist es endlich da, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, und es wirft vieles, was man aus der Reihe kennt, über den Haufen. Das hier ist immer noch ein großes Abenteuer mit Rätseln, Bossgegnern, viel Erkundung (mehr als je zuvor), zu findenden Items und Rubinen, mit denen man seine Ausrüstung bezahlt. Aber Breath of the Wild macht einen Schnitt insofern, dass es deutlich anspruchsvoller ist als jeder 3D-Teil, der zuvor kam.

Nintendo war nicht darum verlegen, den Schwierigkeitsgrad ordentlich anzuziehen. Weder gibt es überlange Tutorials, die euch an die Hand nehmen und jeden Schritt überwachen. Noch sind Kämpfe und Gegner so banal, wie sie es einmal waren. Und eine Menge zu tun gibt es: eine riesige Hauptquest, die komplett Hyrule umspannt, jede Menge Nebenziele, Schreine, kleinere Begegnungen und viel abseits des Weges.

Kurzum: Ihr werdet nicht selten scheitern und es woanders versuchen müssen. Jeder benötigt mal einen Tipp für das Spiel oder braucht Hilfe, weil man nicht weiterkommt, weshalb unsere Komplettlösung zu Zelda: Breath of the Wild zur Verfügung steht. Neben allgemeinen Themen und ganz grundlegenden Hinweisen auf der ersten Seite findet ihr auch einen Walkthrough mitsamt Nebenzielen und Schreinen.

Inhaltsverzeichnis: Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung

DLC-Lösung

Zelda: Breath of the Wild DLC 1 - Inhalt der Legendären Prüfungen, Truhen-Fundorte

Zelda: Breath of the Wild DLC 1 - Rüstung von Tingle, Majora's Mask, Phantom und Midna finden

Zelda: Breath of the Wild DLC 1 - Teleport-Medaillon finden, EX-Quest: Teleportation

Zelda: Breath of the Wild DLC 1 - Krog-Maske finden, EX-Quest: Die seltsame Maske

Allgemeines

Zelda: Breath of the Wild - Pferd zähmen, fangen, füttern, registrieren und steuern, Zuneigung steigern

Zelda: Breath of the Wild - Pferd wiederbeleben, ausrüsten, umfärben, frisieren, Epona, Schimmel, Herr der Wildnis

Zelda: Breath of the Wild - Schnell Rubine verdienen

Zelda: Breath of the Wild - Komplette Weltkarte mit allen Türmen

Zelda: Breath of the Wild - Kochen: Töpfe und Kochstellen, Feuer entzünden

Zelda: Breath of the Wild - Rezepte und Zutaten für Mahlzeiten und Tränke

Zelda: Breath of the Wild - Alle Schreine und ihre Lösung

Zelda: Breath of the Wild - Materialien, Effekte und wo ihr sie findet

Zelda: Breath of the Wild - Inventar vergrößern, Krog-Samen und Maronus finden

Zelda: Breath of the Wild - Fundorte der Großen Feen und Feenquellen

Zelda: Breath of the Wild - Waffen: Fundorte und Werte

Zelda: Breath of the Wild - Rüstungen und Sets: Fundorte und Aufrüstkosten

Zelda: Breath of the Wild - Einzigartige Rüstungen: Fundorte, Aufrüsten

Zelda: Breath of the Wild - Effekte, Rüstungsset-Boni und ihre Wirkungen

Zelda: Breath of the Wild - So besiegt ihr Wächter-Geräte und Nano-Wächter

Amiibo für Zelda Breath of the Wild - Kaufen, alle Figuren und ihre Effekte

Hauptziele

Die ferne Stimme

Zelda: Breath of the Wild - Vergessenes Plateau, Waffen, Shiekah-Schrein aktivieren

Eine vergessene Welt

Zelda: Breath of the Wild - Mah-Ounu-Schrein, Ja-Bashif-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Wa-Modai-Schrein, Toumi-Soke-Schrein

Impa, die Weise

Zelda: Breath of the Wild - Weg nach Kakariko, Turm, Zwillingsberge

Zeldas Vermächtnis

Zelda: Breath of the Wild - Weg nach Hateno, Institut

Erinnerungsfotos

Zelda: Breath of the Wild - Fundorte aller Erinnerungen

Das Schwert des Helden

Zelda: Breath of the Wild - Master-Schwert, Verlorene Wälder, Krog-Wald

Die vier Titanen

Zelda: Breath of the Wild - Weg zu den Zoras, Ranelle-Turm, Sumpf

Zelda: Breath of the Wild - Weg zu den Goronen, Eldin, Südmine

Zelda: Breath of the Wild - Weg zu den Gerudos, Gerudo-Stadt, Wüstenbasar

Zelda: Breath of the Wild - Weg zu den Orni, Ebenen von Hyrule, Tabanta

Das Dorf der Zoras

Zelda: Breath of the Wild - Ingogo-Brücke, Weg ins Zora-Dorf

Wassertitan Vah Ruta

Zelda: Breath of the Wild - Elektropfeile finden, Der Leune, Titan besänftigen

Zelda: Breath of the Wild - Vah Ruta zurückerobern (Dungeon)

Zelda: Breath of the Wild - Boss: Ganons Wasserfluch

Feuertitan Vah Rudania

Zelda: Breath of the Wild - Yunobo finden, Todesberg, Drohnen ausweichen

Zelda: Breath of the Wild - Vah Rudania zurückerobern (Dungeon)

Zelda: Breath of the Wild - Boss: Ganons Feuerfluch

Männer verboten

Zelda: Breath of the Wild - Nach Gerudo-Stadt gelangen

Donnertitan Vah Naboris

Zelda: Breath of the Wild - Kalzer-Tal, Versteck der Yiga, Boss: Koga

Zelda: Breath of the Wild - Vah Naboris zurückerobern (Dungeon)

Zelda: Breath of the Wild - Boss: Ganons Donnerfluch

Windtitan Vah Medoh

Zelda: Breath of the Wild - Teba finden, Flugplatz, Geschütze zerstören

Zelda: Breath of the Wild - Vah Medoh zurückerobern (Dungeon)

Zelda: Breath of the Wild - Boss: Ganons Windfluch

Besiege Ganon

Zelda: Breath of the Wild - Vorbereitung, Schloss Hyrule, Abkürzung zum Boss

Zelda: Breath of the Wild - Hylia-Schild, Kerker, Zeldas Tagebuch und Gemach

Zelda: Breath of the Wild - Boss: Verheerung Ganon

Zelda: Breath of the Wild - Endboss: Dämonenbestie Ganon

Nebenaufgaben

Necluda / Kakariko / Hateno

Zelda: Breath of the Wild - Wildfang, Die einzig wahren Rasseln, Der große Räuberkönig

Zelda: Breath of the Wild - Kokos Küche, Der brennende Pfeil, Spielkamerad für Priko

Zelda: Breath of the Wild - Entwischte Hühner, Dunkle Geschäfte, Waffennarr, Schabernack mit Schafen

Zelda: Breath of the Wild - Ausdauernder Verehrer, Verborgene Kräfte, Fotografisches Gedächtnis, Der andere Forscher

Zelda: Breath of the Wild - Der Schatz des Helden, Dein eigenes Traumhaus

Zelda: Breath of the Wild - Auf Expansionskurs

Ranelle / Zora-Dorf

Zelda: Breath of the Wild - Der Leuchtsteinbruch, Ein kleines Riesenproblem

Zelda: Breath of the Wild - Kopfsprung, Suche nach dem Leunen, Frischer Froschregen, Davongetrieben

Zelda: Breath of the Wild - Eilzustellung, Versunkene Schätze

Eldin / Goronia

Zelda: Breath of the Wild - Löschechsenjagd, Lehrgeld

Zelda: Breath of the Wild - Geheimnis des Todesbergs, Edelstein-Import

Akkala

Zelda: Breath of the Wild - Verdächtiger Verkäufer, Zeitvertreib für Neureiche, Das kleine Kuchenmonster, Kleine große Wünsche

Phirone / Turm des Sees

Zelda: Breath of the Wild - Blitzableiter, Schleichende Liebe, Fischgründe, Versunkene Schätze

Zelda: Breath of the Wild - Das Leibgericht, Riesiger Reisegefährte, Die Banditen der Prärie

Ebenen von Hyrule

Zelda: Breath of the Wild - Der Fleischfresser, Pferd der Könige, Mein Held, Die schwarze Serie

Zelda: Breath of the Wild - Königliche Küche, Folge dem Schatten, Ein Bild vom Knochenpferd

Verlorene Wälder / Krog-Dorf

Zelda: Breath of the Wild - Fliegt, kleine Ballons, Kolossale Knochen, Rätselhaftes Hyrule

Zelda: Breath of the Wild - Magie des Eises, Der geheimnisvolle Rumi, Prüfungen der Krogs, Ein Geschenk der Priester

Gerudo-Wüste / Gerudo-Stadt

Zelda: Breath of the Wild - Mittel gegen die Hitze, Pferdehandel, Verschwunden im Tal, Spurte dich

Zelda: Breath of the Wild - Die achte Kriegerin, Das vergessene Schwert, Schatz der Gerudo, Suche nach Baretta

Zelda: Breath of the Wild - Geheimniskrämerei, Das Moldora-Herz, Umweltsünder, Edle Steine

Tabanta / Dorf der Orni

Zelda: Breath of the Wild - Finde Kihl, Glacirok im Blizzar-Tal, Curry gegen Kälte, Flitterwochen, Liebe geht durch den Magen

Schreine

Necluda / Kakariko / Hateno / Zwillingsberge

Zelda: Breath of the Wild - Ri-Dahi-Schrein, Hayu-Dama-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Vashi-Ryako-Schrein, Taro-Nihi-Schrein, Myama-Gana-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Shibe-Niiro-Schrein, Shibe-Nyasu-Schrein (Zwillingsberge)

Zelda: Breath of the Wild - Hiro-Hira-Schrein (Bitte nicht betreten), Rahna-Roki-Schrein (Gestohlenes Juwel), Toto-Isa-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Miz-Yo-Schrein (Das gekrönte Tier), Jitah-Sami-Schrein (Schatz der Ranelle-Spitze)

Zelda: Breath of the Wild - Tahno-A-Schrein (Geheimnis der drei Zedern), Dau-Nae-Schrein, Kamu-Yuo-Schrein (Verfluchte Statue)

Zelda: Breath of the Wild - Muo-Jiimu-Schrein, Chasu-Keta-Schrein

Ranelle

Zelda: Breath of the Wild - Sao-Kohi-Schrein, Neji-Yoma-Schrein, Data-Kusu-Schrein, Sem-Rat-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Rukko-Ma-Schrein, Kaya-Miwa-Schrein, Da-Kikii-Schrein (Lied des Reckenfestes), Zähmer des Windes

Eldin

Zelda: Breath of the Wild - Moa-Kishito-Schrein, Shimo-Itose-Schrein, Daka-Ka-Schrein, Keha-Rama-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Ta-Mur-Schrein, Kyu-Ramuhi-Schrein, Gu-Achitoh-Schrein (Schneidklippen), Sadarj-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Shora-Ha-Schrein beim Kraab-Felsen

Akkala

Zelda: Breath of the Wild - Kah-Tosa-Schrein, Zuna-Kai-Schrein (Linkes Auge des Schädels), Irrland (Prüfung einsame Insel), Ritah-Zumo-Schrein (Auge des Strudels)

Zelda: Breath of the Wild - Jizu-Kafui-Schrein, Tsutsua-Nima-Schrein (Quelle der Kraft), Kenii-Schika-Schrein, Dahi-Shiino-Schrein, Ka-Muh-Schrein

Gerudo-Wüste / Gerudo-Hochland

Zelda: Breath of the Wild - Jin-Yoh-Schrein, Keh-Noi-Schrein, Suma-Sama-Schrein (Das alte Tagebuch), Hawa-Kai-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Guko-Chise-Schrein, Kima-Zuusu-Schrein (Schweigende Statuen), To-Kayuu-Schrein, Dako-Tawa-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Kui-Takka-Schrein, Südliches Irrschloss (Prüfung in der Wüste), Kyoshi-Oh-Schrein (Sieben Kriegerinnen), Mih-Suh-Schrein (Trank für müde Geister)

Zelda: Breath of the Wild - Kima-Kosasa-Schrein, Rakyu-Uro-Schrein (Der Champion), Kiha-U-Schrein (Wandgemälde), Shi-Jito-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Sasa-Kai-Schrein (Worauf der Schatten weist), Juni-Shi-Schrein (Ausdauer-Härtetest)

Phirone / Turm des Sees

Zelda: Breath of the Wild - Kyuta-Nata-Schrein (Donnerprüfung), Shoda-Sah-Schrein, Yao-Maayo-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Ma-Kaya-Schrein (Summe der Teile), Tawa-Jinu-Schrein (Geheimnis der drei Riesen)

Zelda: Breath of the Wild - Kugu-Chide-Schrein (Prüfung in der Wildnis), Sai-Uuto-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Shi-Kuchofu-Schrein (Im Rachen des Drachen), Kao-Maka-Schrein

Zelda: Breath of the Wild - Shi-Tatanke-Schrein (Im Anblick des Wächters), Puma-Nitto-Schrein, Io-Soh-Schrein, Ya-Naaga-Schrein

Tipps und Tricks

Selbst wenn ihr alle Zelda-Teile gespielt habt, ist dieser hier etwas Besonderes. Etwas Großes und mitunter auch Verwirrendes. Beginnen wir also mit einer Einleitung zu den Spielmechaniken und diversen Tipps, was sich damit anstellen lässt.

Welches sind die Top 99 Rollenspiele aller Zeiten? Bestimmt, was in die offizielle Eurogamer-Community-Liste kommt. Welches sind die Top 99 Rollenspiele aller Zeiten?

Die Spielwelt

Man merkt es auf dem Vergessenen Plateau, wo das Tutorial stattfindet, vielleicht noch nicht so sehr. Aber Breath of the Wild ist groß und offen. Ab dem Punkt, an dem ihr vom alten Mann das Parasegel erhaltet, könnt ihr das Plateau verlassen und einfach nach unten segeln auf die Ebenen von Hyrule. Es liegt komplett an euch, welchen Weg ihr dort einschlagen wollt. Als groben Rahmen könnt ihr das Hauptziel "Die vier Titanen" betrachten, das vier Markierungen in den Ecken der Spielwelt setzt. Womit ihr anfangt und wo es wann weitergeht, das ist komplett euch überlassen. Ihr könnt zuerst zu den Zoras oder den Gerudos. Oder all das liegen lassen und irgendwo ganz anders hin. Seht es als Aufforderung zum Erkunden, denn dafür ist Breath of the Wild mehr als jeder andere Teil gemacht worden.

Türme, Karte und Schnellreise

Blickt ihr auf eure Karte, erkennt ihr, in welche Landstriche Hyrule unterteilt ist. Das kann man anhand der verlaufenden Grenzen sehen, ohne dass auch nur ein Fleck von dem Gebiet aufgedeckt ist. Sobald ihr in ein neues Gebiet stiefelt, solltet ihr als Erstes den Blick kreisen lassen und den entsprechenden Aussichtsturm suchen. Sie glühen orange und es gibt in jedem Gebiet einen Turm zu finden. Setzt nach Möglichkeit Kurs dorthin und erklimmt den Turm.

Oben könnt ihr dann den Shiekah-Stein einsetzen, aktiviert den Turm (er wird blau und ist fortan als Schnellreisepunkt nutzbar) und der Kartenausschnitt des entsprechenden Areals wird aufgedeckt. Je weiter ihr in die Karte hineinzoomt, desto mehr Details des Terrains erkennt man. Kommt ihr zum Beispiel das erste Mal an einer Brücke vorbei, wird sie mit Namen auf der Karte eingetragen. So erschließt man nach und nach die Beschaffenheit des Landes.

Neben aktivierten Türmen gibt es nur noch eine Möglichkeit zum Schnellreisen: die Schreine. Kommt ihr auf euren Wanderungen an einem Schrein vorbei, müsst ihr ihn nur kurz aktivieren (die Unterseite leuchtet dann blau). Ihr müsst den Schrein nicht mal betreten, es reicht, wenn er aktiv ist. Fortan könnt ihr diese Punkte auf der Weltkarte anklicken und "Schnellreise" auswählen. Link teleportiert sich dann dorthin. Das klappt übrigens selbst im Kampf oder wenn ihr gerade in der Luft seid.

Nicht genug Zelda? Wenn ihr Zelda liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de):

Gönnt euch mit diesem Import-Amiibo "Bogenschütze-Link" etwas Besonderes.

Shiekah-Stein und Items

Der Shiekah-Stein, den ihr kurz nach dem Erwachen im Schrein des Lebens erhaltet, ist euer wichtigstes Werkzeug. Es kann praktisch alles. Statt die üblichen Items von Greifhaken bis Bombe mitschleppen zu müssen, finden sich diese Dinge als Module gekennzeichnet im Shiekah-Stein. Von hier aus selektiert ihr Bomben, das Magnetmodol, Stasis oder den Fotoapparat. Quasi das Schweizer Taschenmesser für Hyrule-Reisende. Verlieren kann man den Stein übrigens nicht, also keine Angst.

Und gleich vorweg: In Hateno gibt es auch Nebenziele, die ihr erfüllen könnt, mit denen sich die Leistung der Module steigern lässt. Die Bomben haben dann einen größeren Sprengradius und eine kürzere Abklingzeit, mit dem Stasismodul kann man nicht nur Objekte, sondern auch Gegner in der Zeit einfrieren und die Kamera wird um eine Suchfunktion erweitert. All das sind nette Zusatzfunktionen, die ihr euch holen solltet, aber natürlich nicht müsst.

Richtet ihr die Kamera auf Gegner oder Objekte, könnt ihr damit übrigens deren Namen herausfinden. Knipst ihr dann ein Bild von einem Gegner mit Namen darüber, wird er in eine Art Bestiarium aufgenommen, wo man jederzeit nachschlagen kann.

Nintendo Switch - Preis, Release, Zubehör und Spiele Was es gibt, was man braucht, was noch kommt. Nintendo Switch - Preis, Release, Zubehör und Spiele

Schreine, Herzcontainer, Abzeichen der Bewährung

Ein weiterer radikaler Schnitt innerhalb der Serie: In Breath of the Wild gibt es keine sammelbaren Viertelherzteile mehr. Nach einem besiegten Boss erhaltet ihr nach wie vor einen zusätzlichen Container, aber der Rest funktioniert anders, als man es gewohnt ist.

Innerhalb der Spielwelt findet ihr besagte Schreine und könnt sie betreten. Es sind im Grunde kleine Rätselkammern, selten größer als ein paar Räume hintereinander und immer aufgebaut um eine bestimmte Mechanik. Ihr müsst die Module des Shiekah-Steins korrekt nutzen, um die Herausforderungen zu meistern. Mal geht es darum, über eine Rampe voller rollender Felskugeln zu gelangen, mal um den Kampf gegen einen Wächter.

Fürs Abschließen eines Schreins erhaltet ihr ein Zeichen der Bewährung. Mit vier Stück davon könnt ihr zur Statue einer Göttin gehen (zum Beispiel in der Zitadelle der Zeit auf dem Plateau oder in Kakariko) und dort beten. Die Statue fragt euch, ob ihr einen Herz- oder Ausdauercontainer haben wollt. Beides ist mit den Zeichen der Bewährung steigerbar.

Herzen oder Ausdauer?

Das kommt ganz darauf an, was ihr vorhabt. Mehr Herzen sind natürlich nie verkehrt, weil man einfach mehr Treffern standhält. Da Breath of the Wild kein Spiel der banalen Sorte ist, sollte man hier ruhig investieren. Ausdauer dagegen ist ebenfalls nützlich. Ihr könnt damit länger sprinten, schwimmen und klettern. Habt ihr euch zum Beispiel vorgenommen, auf ein bestimmtes Bergmassiv zu kraxeln, aber euch geht kurz vor dem rettenden Vorsprung die Puste aus, kann man über ein Ausdauer-Upgrade nachdenken.

Angst haben, dass ihr euch damit in eine Sackgasse manövriert, müsst ihr übrigens nicht. In Hateno, einem Örtchen, das man eher früher als später erreicht, gibt es eine Statue, bei der ihr gegen eine Gebühr eine Umverteilung der Container vornehmen lassen könnt. Kurz mal die Klettertour schaffen und danach wieder alles in Herzen buttern? Kein Problem, wenn ihr das Kleingeld habt.

Nicht genug Zelda? Wenn ihr Zelda liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de):

Kompletten Skin-Satz zum Verschönern eurer Switch!

Waffenhaltbarkeit

Womit man als Zelda-Spieler ebenfalls erst mal klarkommen muss, ist die Haltbarkeit der Ausrüstung. Sowohl Nahkampfwaffen als auch Bögen nutzen sich mit der Zeit ab. Je schwächer der eigentliche Stärkewert der Waffe, desto schneller zerbröselt sie. Daher sollte man immer einen guten Vorrat verschiedenster Exemplare im Inventar haben: Schwert, Hellebarde, Hammer. Nicht nur sind verschiedene Gattungen gegen verschiedene Feinde zu bevorzugen. Auch um nicht plötzlich mit leeren Händen dazustehen, sollte man sich hier absichern. Waffen findet ihr in der Regel beim Besiegen von Gegnern, beim Erkunden der Umwelt - am ehesten an schwer erreichbaren Orten - und in den Schreinen. In den Schreinen lohnt es sich ohnehin, die Kisten zu holen. Neben guter Ausrüstung liegen auch oft Rubine darin.

Die besten Rollenspiele aller Zeiten Entscheidet, welche es sind! Die besten Rollenspiele aller Zeiten

Wo ist mein Pferd?

Gute Frage, welches wollt ihr haben? Es ist nicht mehr so, dass ihr gleich nach Spielstart oder kurz danach Epona findet. Stattdessen sieht man auf Wiesen immer wieder Ansammlungen mehrere Pferde, von denen man sich eines schnappen kann. Schleicht euch von hinten an und steigt auf das Pferd. Es wird sich wehren. Mit der L-Taste könnt ihr es tätscheln und die Zuneigung steigern. Nehmt ihr gescheckte Pferde, ist das Aufsitzen und Losreiten einfacher. Sie sind nicht ganz so widerspenstig. Spätestens wenn ihr beim Stall der Zwillingsberge vorbeikommt - eine der ersten Stationen auf dem Weg nach Kakariko -, erklärt euch Fussaren, was es zum Thema Pferde zu wissen gibt, und erteilt gleich eine entsprechende Nebenaufgabe.

Mit diesem Wissen seid ihr zumindest gerüstet für den Einstieg. Alles Weitere macht das Spiel. Lasst euch nicht entmutigen und viel Zeit. Außerdem viel Spaß mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild.

Anzeige

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!